| Written by Mark Buzinkay

RTLS-Grundlagen – ein Leitfaden für Echtzeit-Ortungssysteme ist Ihre Einführung in die Echtzeit-Standortverfolgungstechnologie. Der Leitfaden enthält die Grundprinzipien der RTLS-Technologie, wie Sie sie implementieren und in Ihrer Branche einsetzen können.

In acht Kapiteln sprechen wir über die Komponenten und Teile von RTLS, die verschiedenen Technologien, die zur Erstellung von RTLS verwendet werden und wie die Positionierung funktioniert. Aber es geht nicht nur um die Technologie. Noch wichtiger ist es, dass wir Anwendungsfälle in Theorie und Realität veranschaulichen, die von Containerterminals und intelligenten Fabriken bis hin zur Bergbauindustrie reichen.

In den letzten Abschnitten des Leitfadens geben wir wertvolle Ratschläge zur Auswahl einer RTLS-Lösung für Ihren Geschäftsfall und wie Sie diese erfolgreich implementieren. Die Überwachung Ihres Systems ist der letzte, aber kontinuierliche Aspekt Ihres RTLS-Projekts.

Wir hoffen, dass diese Einführung Sie dazu anregt, sich weiter mit diesem Thema zu befassen, und Sie letztendlich bei der Umstellung auf einen halb- oder vollautomatisierten Prozess für mehr Produktivität und weniger Abfall unterstützt.

No video selected

Select a video type in the sidebar.

(1) RTLS Verstehen

Echtzeit-Ortungssysteme (RTLS) sind eine leistungsstarke Technologie, die sich in zahlreichen Branchen rasch durchsetzt. Es ist eine Möglichkeit, den genauen Standort von Personen, Vermögenswerten und anderen Objekten in Echtzeit zu verfolgen. In diesem Kapitel werden wir die Grundlagen von RTLS, Komponenten und Anwendungsbereiche diskutieren. Wir werden auch die Grundprinzipien der RTLS-Technologie besprechen, wie sie funktioniert und wie sie zum Markieren von Personen verwendet werden kann. Am Ende dieses Artikels sollten Sie ein klareres Verständnis von RTLS und seinen möglichen Anwendungen haben.

 

(1.1) WAS is RTLS?

Real-Time Location System (RTLS) ist eine Technologie, die die Verfolgung der Position von Objekten in Echtzeit ermöglicht. Es hilft bei der Überwachung des Aufenthaltsorts von Personen oder Gegenständen und ermöglicht es Unternehmen, bessere Entscheidungen zu treffen, die die Sicherheit verbessern, die Effizienz steigern und Kosten senken.

Um zu verstehen, wie RTLS funktioniert, müssen Sie zunächst den Begriff „Echtzeit“ verstehen. Unter Echtzeit versteht man die Möglichkeit, Daten sofort abzurufen, in dem Moment, in dem sie stattfinden. Das System verfolgt den genauen Standort von etwas und aktualisiert die Tracking-Informationen in Echtzeit. Dadurch ist es immer aktuell und präzise.

RTLS verwendet in der Regel Hochfrequenzsignale (RF) wie Wi-Fi, Bluetooth oder Ultra-Wideband-Technologie (UWB), um Personen, Gegenstände und Vermögenswerte zu lokalisieren und zu verfolgen. Jeder Artikel ist mit einem Transponder oder Sensor ausgestattet, der Funksignale sendet. Die Funksignale werden dann von einer Reihe von Empfängern entgegengenommen, die im gesamten Überwachungsbereich verteilt sind. Die Empfänger triangulieren die Signale und sind in der Lage, den genauen Standort jedes Gegenstands zu bestimmen.


what-is-RTLS

Die Technologie kann in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, vom Gesundheitswesen bis zur Fertigung. Durch die Möglichkeit, den genauen Standort von medizinischer Ausrüstung, Personal und Patienten in einem Krankenhaus zu verfolgen, können Gesundheitsdienstleister die Patientensicherheit verbessern und die Effizienz maximieren. In einer Fertigungsumgebung kann RTLS verwendet werden, um die Anlagenauslastung und die Genauigkeit in der Lieferkette zu verbessern.

Zusätzlich zu den Hardwarekomponenten wird RTLS-Software zur Speicherung und Analyse der gesammelten Daten verwendet. Diese Daten können später zur Erstellung von Berichten und Erkenntnissen verwendet werden, um den Betrieb weiter zu verbessern.

RTLS erfreut sich zunehmender Beliebtheit, da es die Sicherheit verbessern, die Effizienz steigern und die Kosten senken kann, was es zu einem unschätzbar wertvollen Werkzeug für Unternehmen jeder Größe macht.


(1.2) Grundprinzipien der RTLS-TechnologIE

RTLS ist eine aufstrebende Technologie, die eine Kombination verschiedener Sensoren und Trackingsysteme verwendet, um die Position eines physischen Objekts oder einer Person in Echtzeit zu identifizieren, zu lokalisieren und zu verfolgen. Diese Technologie soll präzise Positionsdaten liefern und so einen besseren Einblick in das Verhalten verschiedener Objekte und Personen sowie deren jeweiligen Standorte ermöglichen. Die RTLS-Technologie ist äußerst vielseitig und kann in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden.

Bei den meisten RTLS-Anwendungen wird ein drahtloses Netzwerk aus Sensoren, Transpondern und Empfängern verwendet, um die Umgebung zu überwachen und die Anwesenheit und Bewegung von Objekten zu erkennen. Wenn ein Objekt erkannt wird, ist das RTLS in der Lage, seine Position zu identifizieren und genaue Standortdaten bereitzustellen.

Chapter1_RTLS_Setup_DE

Die Grundprinzipien der RTLS-Technologie umfassen die Verwendung von Funkwellen zur Übertragung von Tracking-Informationen zwischen Transpondern, Sensoren und Empfängern. Funkwellen werden von Sendern wie Transpondern und Sensoren ausgesendet, die sich häufig an Objekten oder Personen befinden, die verfolgt werden sollen. Empfangen werden diese Funkwellen dann von Empfängern, die sich größtenteils innerhalb eines definierten Gebiets befinden.

Anschließend verarbeiten die Empfänger das empfangene Signal, um die genaue Position des verfolgten Objekts oder der verfolgten Person zu berechnen.

Die Genauigkeit von RTLS hängt von der Qualität der verwendeten Funkwellen, der Anzahl der Sender und Empfänger und der Umgebung ab, in der das System eingesetzt wird. Darüber hinaus kann die Genauigkeit von RTLS auch durch Hindernisse zwischen Sender und Empfänger sowie durch Störungen durch andere drahtlose Signale beeinträchtigt werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Grundprinzipien der RTLS-Technologie die Verwendung von Funkwellen zur Übertragung von Tracking-Informationen zwischen Transpondern, Sensoren und Empfängern umfassen. Die Genauigkeit des Systems hängt stark von der Qualität der Funkwellen und der Anzahl der Sender und Empfänger ab. Des Weiteren können Hindernisse und andere Funksignale Störungen verursachen und die Genauigkeit des Systems beeinträchtigen. Die RTLS-Technologie kann in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden und ermöglicht präzise Positionsdaten und einen besseren Einblick in das Verhalten verschiedener Objekte und Personen.


Personen markieren

Wenn es um die neueste RTLS-Technologie geht, ist das Markieren von Personen nur eine der vielen spannenden Anwendungen, für die sie eingesetzt werden kann.

Beim Markieren von Personen mit RTLS werden spezielle Transponder an Personen angebracht. Diese können Ausweise, Armbänder, Knöchelbänder, Gürtelclips oder Clips am Helm sein. Sie werden dazu verwendet, die Bewegung im gesamten Gebiet zu verfolgen und zu überwachen. Durch den Einsatz eines RTLS-Systems können Unternehmen ihre Mitarbeiter, Besucher und Kunden lokalisieren und so die Sicherheit, Effizienz und Produktivität auf innovative Weise steigern.

 

Tagging_people_DE-1

Einer der Hauptvorteile der Personenkennzeichnung mit RTLS ist die Möglichkeit, Notfallsituationen zu erkennen. Wenn ein Besucher verloren geht oder nicht gefunden werden kann, kann das RTLS seinen genauen Standort innerhalb der Einrichtung lokalisieren. Dadurch kann das Notfallpersonal Menschen schnell und effizient finden und so die Sicherheit aller Menschen in der Umgebung gewährleisten.

Ein weiterer Vorteil der Verwendung von RTLS zum Markieren von Personen liegt im Bereich des Kundenservices. Durch den Einsatz von RTLS zur Kundenverfolgung können Unternehmen einen besseren Kundenservice bieten.

Unternehmen können das System beispielsweise auch nutzen, um die Bewegungen der Kunden in der gesamten Anlage zu verfolgen und so sicherzustellen, dass ihnen stets pünktlicher Service zur Verfügung steht. Kunden können zum Beispiel benachrichtigt werden, wenn ihre Bestellung fertig ist oder wenn bestimmte Produkte verfügbar sind.

Schließlich ist die Kennzeichnung von Personen mit RTLS für Sicherheitsmaßnahmen von Vorteil. Mit RTLS können Unternehmen verdächtige Personen leicht identifizieren und verfolgen. Dies kann dazu beitragen, Mitarbeiter und Kunden vor potenziellen Bedrohungen und unerwünschten Eindringlingen zu schützen. Das Markieren von Personen mit RTLS ist eine großartige Möglichkeit, die Sicherheit, Effizienz und den Kundenservice zu erhöhen.

 

Markieren von Assets

Echtzeit-Ortungssysteme werden verwendet, um physische Vermögenswerte am Arbeitsplatz zu verfolgen und zu verwalten. RTLS wird typischerweise in Industrie-, Lager- und medizinischen Umgebungen eingesetzt und ermöglicht eine präzise Bestands-, Ausrüstungs-, Personal- und andere Ressourcenverfolgung. Bei RTLS werden in der Regel Transponder an Vermögenswerten angebracht, die von einem Netzwerk aus Lesegeräten und Sensoren überwacht werden, die mit einer zentralen Datenbank verbunden sind.

Das System funktioniert, indem es Transponder an relevanten Objekten anbringt und die Bewegungen dieser Transponder über die am Arbeitsplatz verteilten Lesegeräte verfolgt. Die Lesegeräte erkennen die Transponder, wenn sie sich in der Nähe befinden, was eine detaillierte Verfolgung des Standorts eines Objekts ermöglicht. Die Transponder werden in der Regel mit Funkwellen betrieben und kommunizieren mit den Sensoren über verschiedene Hochfrequenztechnologien (RF). Dies hilft dem System, den genauen Standort des Transponders zu bestimmen, und die Informationen werden so an die zentrale Datenbank zurückgeleitet.

Zusätzlich zur Bereitstellung des genauen Standorts des Transponders kann RTLS auch zusätzliche Daten wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Batterielebensdauer und mehr bereitstellen. Diese Daten können dann zur Optimierung der Effizienz und Sicherheit am Arbeitsplatz genutzt werden. Wenn beispielsweise in einer Region hohe Temperaturen herrschen, kann RTLS die Daten bereitstellen, um sicherzustellen, dass die Arbeiter unter sicheren Bedingungen arbeiten.

Zusätzlich zu seinen Tracking-Funktionen wird RTLS auch für die Vermögensverwaltung und Bestandskontrolle eingesetzt. Durch die Kennzeichnung von Vermögenswerten und deren Verfolgung über das System können Unternehmen den Standort und Zustand ihrer Vermögenswerte in Echtzeit genau überwachen.

Besonders an größeren Standorten (z. B. einem Krankenhaus oder einer Fabrik) geht sehr oft Ausrüstung verloren. RTLS hilft Unternehmen dabei, ihre (markierten) Vermögenswerte und Bestände besser zu verwalten, was zu einer verbesserten Ressourcennutzung und einer höheren Effizienz führt.

Darüber hinaus liefert es Informationen darüber, wo sich die Vermögenswerte in der Vergangenheit befunden haben. Insgesamt ist RTLS eine unverzichtbare Technologie für Unternehmen, die Vermögenswerte oder Personal am Arbeitsplatz genau überwachen müssen.

Durch das Anbringen von Transpondern an relevanten Objekten können Unternehmen mithilfe von RTLS ihre Vermögenswerte in Echtzeit präzise verfolgen und detaillierte Daten bereitstellen, um die Sicherheit und Effizienz am Arbeitsplatz zu optimieren.


Vertiefen Sie Ihr Wissen über RFID Automation für intelligentes Asset-Tracking hier... 

 

(1.3) RTLS FAllbeispiele in verschiedenen Branchen

RTLS ist eine immer beliebter werdende Technologie, die in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt wird. Die globale RTLS-Marktgröße stieg von 7,13 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 auf 9,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 29,1 %  (Quelle)(1).

RTLS-logistics

Unternehmen nutzen RTLS-Technologie, um die Effizienz zu steigern, Kosten zu senken und die Servicequalität zu verbessern. RTLS-Technologie wird auch zur Verbesserung der Sicherheit, Optimierung von Arbeitsabläufen und sogar bei der Personalverfolgung eingesetzt. Die RTLS-Technologie kann im Einzelhandel, in der Fertigung, im Gesundheitswesen, in der Logistik und anderen Branchen eingesetzt werden.

Im Einzelhandel kann RTLS eingesetzt werden, um Fehlbestände zu reduzieren, den Überblick über den Lagerbestand zu behalten und den Kundenservice zu verbessern. Mit RTLS lassen sich Kundentreue, Sendungsverfolgung, Produktrückgaben und Bestandszählungen überwachen.

In der Fertigung verfolgt RTLS den Produktionsprozess und Materialchargen und optimiert den Produktionsfluss. Beispielsweise geht oft wertvolle Zeit verloren, weil der für den nächsten Produktionsschritt benötigte Materialbehälter nicht dort ist, wo er sein sollte, und eine Suche erfolgen muss.

Ein markierter Container kann leicht gefunden werden, was die Suchzeit erheblich verkürzt. Eine weitere Möglichkeit, RTLS in der Fertigung einzusetzen, ist die Kennzeichnung von Arbeitsaufträgen. Sie ermöglichen es uns, festzustellen, in welcher Phase der Fertigung sich dieser konkrete Arbeitsauftrag befindet (Volkswagen Wolfsburg wendet diese Technik auf die Endbearbeitung seiner bald auszuliefernden Autos an).

Im Gesundheitswesen verbessert RTLS die Patientensicherheit, automatisiert die Medikamentenverabreichung, erhöht die Effizienz des Personals und reduziert den Verlust und Diebstahl von Vermögenswerten. Die RTLS-Technologie kann auch zur Ortung von Personal und Patienten in weitläufigen Einrichtungen wie Krankenhäusern sowie zur Verfolgung und Verwaltung medizinischer Geräte eingesetzt werden.

In der Logistik wird die RTLS-Technologie zur Verfolgung und Überwachung der Lieferung von Waren und Dienstleistungen eingesetzt. RTLS überwacht den Standort und den Status von Sendungen, verfolgt die Leistung von Fahrern und Fahrzeugen, überwacht die Anlagennutzung und -temperaturen und verhindert Diebstahl und Manipulation.

RTLS kann auch für die Sicherheit am Arbeitsplatz eingesetzt werden. Einige Organisationen haben beispielsweise RTLS implementiert, um die Bewegungen von Mitarbeitern in gefährlichen oder sicheren Bereichen zu überwachen oder um sicherzustellen, dass ungenutzte Geräte von gefährlichen Bereichen ferngehalten werden. RTLS überwacht den Arbeitsfortschritt unter schwierigen oder gefährlichen Bedingungen, beispielsweise im Bergbau und beim Tunnelbau.

Im Einzelhandel gibt es viele Möglichkeiten, wie Unternehmer RTLS nutzen können, um ihre Abläufe zu verbessern. Einige Einzelhändler haben beispielsweise RTLS eingesetzt, um zu verfolgen, wohin Kunden im Geschäft gehen, oder um langsam verkaufte Produkte zu identifizieren, die verschoben oder rabattiert werden müssen.

Darüber hinaus nutzen einige Einzelhandelsunternehmer RTLS, um Waren auf ihrem Weg durch die Lieferkette zu verfolgen, Verluste zu reduzieren und den Kundenservice zu verbessern.

Auch Restaurants, Hotels und andere Gastronomiebetriebe können von einer RTLS-Lösung profitieren. RTLS findet schnell Gegenstände wie Bettwäsche, Geschirr und Reinigungsmittel, wodurch zeitaufwändige Suchvorgänge reduziert und die Effizienz verbessert werden. RTLS kann auch verwendet werden, um Personalbewegungen zu verfolgen und die Zeit zu verkürzen, die für die Kundenbetreuung benötigt wird.

Insgesamt verfügt die RTLS-Technologie über ein breites Anwendungsspektrum in Branchen auf der ganzen Welt – Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Forschung, Einzelhandel, Gesundheitswesen, Fertigung, Bergbau, Konferenzen und Veranstaltungen, öffentliche Sicherheit und Bildung. Organisationen aller Art greifen zunehmend auf diese Technologie zurück, um ihre Abläufe zu verbessern und ihre Kosten zu senken.

 

(1.4) Fallstudie 1: Volkswagen Wolfsburg

Wolfsburgs futuristische und ikonische Autostadt ist nichts weniger als eine Bühne zur Feier des Automobils. Fans und Kunden erleben eine Automobilwelt der Extraklasse direkt neben einer der größten deutschen Automobilfabriken und dem Stammwerk von Volkswagen.

Das Werk Wolfsburg ist ein komplexes System von mehr als 60.000 Arbeitern und Angestellten, die in unzähligen komplizierten Schritten einzelne Autos zusammenbauen und fertigstellen, wobei Asset Agent eine wenig bekannte, aber wichtige Rolle spielt. 

New call-to-action

 

Zusammenfassung Abschnitt 1
  • Real-Time Location System (RTLS) ist eine Technologie, die die Verfolgung der Position von Objekten oder Personen in Echtzeit ermöglicht.
  • Die Grundprinzipien der RTLS-Technologie umfassen die Verwendung von Funkwellen zur Übertragung von Tracking-Informationen zwischen Transpondern, Sensoren und Empfängern.
  • Beim Markieren von Personen mit RTLS werden spezielle Transponder an Personen angebracht. Diese können Ausweise, Armbänder, Knöchelbänder, Gürtelclips oder Clips am Helm sein.
  • Das Markieren von Personen mit RTLS ist eine großartige Möglichkeit, die Sicherheit, Effizienz und den Kundenservice zu erhöhen.
  • Zusätzlich zur Bereitstellung des genauen Standorts des Transponders kann RTLS auch zusätzliche Daten wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Batterielebensdauer und mehr bereitstellen.
  • Die RTLS-Technologie bietet ein breites Anwendungsspektrum in Branchen auf der ganzen Welt – Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Forschung, Einzelhandel, Gesundheitswesen, Fertigung, Bergbau, Konferenzen und Veranstaltungen, öffentliche Sicherheit und Bildung.

Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action

 

 

(2) RTLS Elementare Komponenten und Teile

RTLS ist ein bahnbrechendes, standortbasiertes System. Es nutzt aktive RFID-Transponder, Lesegeräte und andere hochmoderne Geräte, um eine Echtzeitverfolgung von Objekten, Personen und Materialien zu ermöglichen. Angesichts der Fähigkeit, Transparenz und Einblick in betriebliche Prozesse zu bieten und gleichzeitig die Betriebskosten drastisch zu senken, ist es kein Wunder, dass RTLS in einer Vielzahl von Branchen Einzug gehalten hat, darunter im Gesundheitswesen, im Einzelhandel und in der Fertigung.

Die Grundkomponenten eines RTLS-Systems sind Transponder, Lesegeräte und eine zentralisierte Softwareplattform.

Die Softwareplattform ist das System, das die von den Lesegeräten erfassten Daten verwaltet, verarbeitet und speichert. Hier werden Daten gesammelt, analysiert und visualisiert, sodass sie für fundierte Entscheidungen genutzt werden können. Die Plattform kann auch so konfiguriert werden, dass sie Benachrichtigungen sendet, wenn etwas Unerwartetes oder Ungewöhnliches passiert.

 
(2.1) Transponder

Transponder sind kleine Ortungsgeräte, die an Objekten oder Personen angebracht oder in diese eingebettet werden. Aktive RFID-Transponder sind der am häufigsten verwendete Transponder-Typ in RTLS-Systemen, da sie eine zuverlässige und genaue Möglichkeit zur Nachverfolgung bieten. Transponder gibt es in verschiedenen Formen und Größen und können integrierte Sensoren zur zusätzlichen Datenerfassung enthalten.

Transponder sind ein wesentlicher Bestandteil jedes RTLS. Sie ermöglichen eine punktgenaue und kontinuierliche Datenerfassung. Außerdem helfen Transponder Benutzern nicht nur dabei, den genauen Standort eines Objekts oder einer Person zu verfolgen, sondern können auch andere wertvolle Informationen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Druck und Vibrationspegel liefern. Durch die Verwendung von Tags mit einem Echtzeit-Standortsystem können diese Bedingungen einfach aus der Ferne überwacht und verwaltet werden.

Darüber hinaus können Tags auch dazu verwendet werden, vordefinierte Aktionen wie Alarme auszulösen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Mit dieser Funktion können Benutzer individuelle Benachrichtigungen und Warnungen einrichten, die ihnen helfen, ihr Eigentum, Personal und ihren Betrieb zu schützen.

Der Transponder sendet ein Signal aus, das von einem Netzwerk von Empfängern im gesamten Tracking-Bereich, sogenannten Sensoren, Satelliten oder Beacons, erfasst wird. Anschließend triangulieren die Sensoren die Position des Transponders, um seinen genauen Standort zu bestimmen.

Passive Transponder empfangen das Signal über ihre Antennen und antworten dann mit der Übertragung ihrer gespeicherten Daten. Da sie über keine Batterie verfügen, beziehen sie ihre Betriebsenergie aus dem HF-Feld, das von einem entsprechenden Abfragegerät ausgesendet wird. Deshalb ist ihre Reichweite begrenzt (auf etwa 10 Meter). Semi-passive Transponder verfügen über eine eigene Batterie, initiieren jedoch keine Kommunikation wie der passive Transponder. Der Zweck der Batterie besteht darin, eine größere Reichweite bereitzustellen oder die Umgebungsbedingungen zu überwachen..

Aktive Transponder nutzen ihre eigene Batterie und kommunizieren ohne Aufforderung. Aus diesem Grund können sie in Echtzeit geortet werden. Die entscheidende Komponente ist die Batterie (Lebensdauer). Die Art und Weise der Akkunutzung (Intervall, Stärke, ...) bestimmt seine Lebensdauer.

Transponder werden häufig auch in Verbindung mit anderen Technologien für umfassendere Tracking-Funktionen verwendet. Durch die Kombination verschiedener Technologien in einem System können Unternehmen ihre Vermögenswerte effektiver überwachen und die Einhaltung von Vorschriften sicherstellen.

 RTLS-transponder

 

(2.2) Lesegeräte

Lesegeräte sind ein wesentlicher Bestandteil eines Echtzeit-Ortungssystems. Sie sind dafür verantwortlich, Standortdaten von Transpondern oder anderen Arten von Sensoren zu sammeln und an das System zu übertragen. Abhängig von der beabsichtigten Anwendung gibt es Lesegeräte in vielen verschiedenen Formen und Größen.

Lesegeräte sind Geräte, die von den Transpondern gesammelte Informationen erfassen und die Daten dann an die Softwareplattform übertragen. Sie werden typischerweise an Wänden, Masten oder anderen festen Standorten installiert und sind in der Lage, die Transponder in der Nähe zu scannen und die Informationen zurück an die zentrale Softwareplattform weiterzuleiten.

Ihr Spektrum reicht von kleinen, stromsparenden, batteriebetriebenen Lesegeräten, die überall in einer Einrichtung platziert werden können, bis hin zu anspruchsvolleren Lesegeräten, die eine externe Stromversorgung benötigen und an Wänden oder Deckengittern montiert werden.

Der gebräuchlichste Typ von RTLS-Lesegeräten ist ein „festes Lesegerät“, das fest an einem bestimmten Ort installiert ist und drahtlos mit Tags oder Sensoren kommuniziert, um Daten zu sammeln. Der Vorteil stationärer Lesegeräte besteht darin, dass ihr Erfassungsbereich gut kontrolliert werden kann, da sie nur den Bereich direkt um sie herum abdecken müssen.

Eine andere Art von RTLS-Lesegerät ist ein mobiles Lesegerät, das typischerweise für großflächige Anwendungen wie die Verfolgung von Vermögenswerten in großen Lagerhäusern oder an Außenstandorten verwendet wird. Mobile Lesegeräte sind oft batteriebetrieben und können sich frei in einem Bereich bewegen, um sich ebenfalls bewegende Vermögenswerte zu verfolgen.

Schließlich gibt es spezielle Lesegeräte, die für bestimmte Anwendungsfälle konzipiert sind, wie z. B. die Verfolgung von Vermögenswerten unter Wasser oder das Lesen von Transpondern über große Entfernungen. Diese Lesegeräte bieten spezielle Funktionen wie erhöhte Empfindlichkeit, Wasserdichtigkeit und erweiterte Reichweite, um den Anforderungen ihrer jeweiligen Anwendungen gerecht zu werden.

Erfahren Sie mehr zum Thema  "Echtzeit Lokalisierungssystem" hier...

RTLS_Reader_DE

 

(2.3) Netzwerk infrastruktur

Echtzeit-Ortungssysteme basieren auf einer Netzwerkinfrastruktur, um Daten von Transpondern zu sammeln und zu übertragen. Die Netzwerkinfrastruktur besteht aus drei Komponenten: Transpondern, Lesegeräten und einem Steuerungssystem.

Was wir bisher gelernt haben: Transponder übermitteln Daten an das Lesegerät. Transponder können auch mit spezifischen Einstellungen wie Standortverfolgung, Alarmierung und Datenerfassung programmiert werden. Lesegeräte sind die Geräte, die Daten von den Transpondern empfangen. Sie enthalten in der Regel Funk-Empfänger, die es ihnen ermöglichen, über einen bestimmten Frequenzbereich mit den Transponder zu kommunizieren. Zur Ortung werden Sensoren zum Netzwerk hinzugefügt, um eine Standortreferenz bereitzustellen.

Das Steuerungssystem ist für die Verwaltung aller Aspekte der RTLS-Anwendung verantwortlich, einschließlich Datenerfassung, Analyse und Berichterstellung. Es besteht typischerweise aus einem Computerserver, der über ein Kommunikationsnetzwerk (z. B. WLAN) mit Lesegeräten verbunden ist. Zum Steuerungssystem gehört auch Software zur Speicherung und Analyse der gesammelten Daten.


 

Zusammenfassung Abschnitt 2
  • Transponder sind ein wesentlicher Bestandteil jedes RTLS. Dabei handelt es sich um kleine Ortungsgeräte, die an Objekten oder Personen befestigt werden können und so eine punktgenaue und kontinuierliche Datenerfassung ermöglichen.
  • Aktive Transponder nutzen ihre eigene Batterie und kommunizieren ohne Aufforderung (wie passive Transponder).
  • Die Lesegeräte sind dafür verantwortlich, Standortdaten von Transpondern oder anderen Arten von Sensoren zu erfassen und an das System zu übertragen.
  • Die Netzwerkinfrastruktur besteht aus mehreren Komponenten wie Transpondern, Lesegeräten, Satelliten und einem Steuerungssystem.

Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action

 

 

(3) Welche Technologien für RTLS verwenden?

Bei der RTLS-Technologie handelt es sich um ein System, mit dem Objekte in Echtzeit identifiziert und lokalisiert werden können, meist durch den Einsatz von Sensoren, Transpondern und drahtlosen Netzwerken. Als Teil des RTLS werden sowohl aktive als auch passive Elemente verwendet, darunter typischerweise drahtlose Funkgeräte, Infrarotkameras, Ultraschall und Magnetfelder.

Die aktive RTLS-Technologie nutzt Sensoren, um Objekte in Echtzeit zu erkennen und zu verfolgen. Beispielsweise verbrauchen sowohl Ultrabreitband-Funksignale (UWB) als auch Infrarotsensoren Energie, um Objekte zu verfolgen. Mit UWB-Funksignalen können stationäre und sich bewegende Objekte verfolgt werden, während Infrarotsensoren überwiegend für stationäre Objekte eingesetzt werden. Andere aktive Technologien wie Magnete nutzen Magnetfelder, um Objekte zu verfolgen.

Die passive RTLS-Technologie hingegen umfasst Transponder zur Verfolgung von Objekten. Diese Transponder können entweder am Objekt selbst oder auf einer nahegelegenen Oberfläche angebracht werden. Die Transponder basieren auf RFID, Barcodes oder anderen Methoden, um Objekte eindeutig zu identifizieren und ihre Standortinformationen an eine zentrale Datenbank zu übermitteln.

Schließlich nutzt beides, aktives und passives RTLS, auch drahtlose Netzwerke, um Daten von den Sensoren und Tags an eine zentrale Datenbank zu übertragen. Die gebräuchlichsten drahtlosen Netzwerke für RTLS sind WLAN und Mobilfunknetze.

Insgesamt ist die RTLS-Technologie ein unglaublich leistungsfähiges Werkzeug zur Verfolgung und Lokalisierung von Objekten in Echtzeit. Durch die Kombination aktiver und passiver Sensoren, Transponder und drahtloser Netzwerke kann RTLS verwendet werden, um eine hochpräzise Karte der Umgebung zu erstellen. Werfen wir nun einen Blick auf die Technologien, die RTLS-Funktionalität bereitstellen.

 

RTLS_Technologien_DE

 

(3.1) Bluetooth Low Energy

Echtzeit-Ortungssysteme sind eine Art Technologie zur Standortbestimmung von Vermögenswerten, die Bluetooth Low Energy (BLE) nutzt, um die Position von Vermögenswerten und Personen in Echtzeit zu verfolgen.

Bei der BLE-Technologie sendet ein BLE-Transponder ein Funksignal an einen BLE-Empfänger, der dann mit der eindeutigen Kennung des Transponders kommuniziert, um den genauen Standort des Vermögenswerts zu bestimmen. Aufgrund ihres kleinen und leichten Designs eignen sich diese Transponder perfekt für die Verfolgung kleinerer Vermögenswerte wie Inventar, medizinische Geräte und Personal.

Die Vielseitigkeit von BLE-Transpondern ist beispiellos, mit einer Reihe von Formen und Größen, um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Von tragbaren Transpondern zur Personalverfolgung bis hin zu stationären Transpondern für Wände, Türen und Regale – für jede Situation gibt es einen BLE-Transponder. Darüber hinaus können diese Transponder Standortdaten in Echtzeit an ein Netzwerk von Empfängern übertragen und so eine punktgenaue Genauigkeit und Anlagenverfolgung gewährleisten.

BLE-Transponder nutzen ein Beacon-Protokoll zur Kommunikation mit Empfängern, was eine präzise Asset-Verfolgung innerhalb eines vordefinierten Radius ermöglicht. Darüber hinaus können diese sie so angepasst werden, dass sie zusätzliche Daten wie Temperatur-, Luftfeuchtigkeits- und Vibrationswerte übertragen und so wertvolle Einblicke in den Zustand und Standort einer Anlage liefern.

Mit der BLE-Technologie im Kern bietet RTLS Unternehmen und Organisationen einen umfassenden Überblick über ihre Vermögenswerte und verbessert so die Nachverfolgung und Sichtbarkeit. Darüber hinaus sind diese Systeme relativ einfach zu installieren und zu warten, was sie zu einer attraktiven Option für Unternehmen jeder Größe macht.

 

(3.2) GNSS/GPS

GNSS/GPS (Global Navigation Satellite System/Global Positioning System) ist ein satellitengestütztes Navigationssystem, das genaue Standortinformationen in Echtzeit liefert. Es besteht aus einem Netzwerk von 24 Satelliten, die Signale aussenden, welche von Empfängern auf der Erde empfangen werden können. Die Signale können verwendet werden, um die Position und Geschwindigkeit eines Objekts oder einer Person zu identifizieren.

Für RTLS werden GNSS/GPS-Signale mit zusätzlichen Datenquellen wie WLAN, Bluetooth und RFID kombiniert, um präzisere und genauere Standortinformationen bereitzustellen. Dadurch kann RTLS den genauen Standort eines Objekts oder einer Person in Echtzeit bestimmen, was eine höhere betriebliche Effizienz und verbesserte Sicherheit ermöglicht.

Darüber hinaus kombinieren einige Echtzeit-Ortungssysteme GNSS/GPS mit anderen Technologien wie Koppelnavigation und Trägheitsnavigationssystemen (INS), um eine noch höhere Genauigkeit zu erzielen.

Solche RTLS-Lösungen können in vielen verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden, beispielsweise im Flottenmanagement, bei der Anlagenverfolgung sowie in Einzelhandels- und Sicherheitsanwendungen.

Sie werden häufig in Verbindung mit anderen GPS-basierten Systemen wie GIS (Geografische Informationssysteme) verwendet, um eine genauere und umfassendere Ortung zu ermöglichen.

Die Genauigkeit von RTLS hängt von der Qualität der Satellitensignale und den spezifischen Anwendungen ab, für die sie verwendet werden. Im Allgemeinen sind sie jedoch weitaus genauer als herkömmliche Methoden zur Verfolgung von Personen, Fahrzeugen und Objekten. Dies macht sie zu einem unschätzbar wertvollen Werkzeug für Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen. Ganz gleich, ob es um die Verwaltung einer Flotte oder die Verfolgung der Kundenbewegungen in einem Geschäft geht, RTLS ist eine kostengünstige und zuverlässige Lösung.

 

(3.3) Infrarotstrahlung

Eine der wichtigsten Komponenten von RTLS ist die Infrarotstrahlung, mit der sich Objekte identifizieren und präzise verfolgen lassen. Infrarotstrahlung ist eine Art elektromagnetischer Strahlung, die von der Sonne, anderen Sternen und warmen Objekten auf der Erde emittiert wird. Infrarotstrahlung hat Wellenlängen im Bereich von 7.000 bis 12.000 Nanometern (Nm), was sie für das menschliche Auge unsichtbar macht, aber von bestimmten Instrumenten erkannt werden kann.

Diese Strahlungsart liegt im Bereich des elektromagnetischen Spektrums zwischen sichtbarem Licht und Mikrowellen. Es ermöglicht die Bereitstellung präziser Positionsinformationen, da sie nicht durch Wände oder andere Hindernisse behindert werden kann.

Infrarotstrahlung ist für RTLS wichtig, da sie Wände, Möbel und Hindernisse nicht durchdringen kann und sich daher ideal für die Verfolgung von Objekten in geschlossenen Bereichen ohne äußere Sichtbarkeit eignet. RTLS verwendet Infrarot-Signalsender, um Energieimpulse auszusenden, die von der Umgebung reflektiert und an Empfänger, die an strategischen Standorten platziert sind, zurückgesendet werden. Die reflektierten Signale werden dann von der RTLS-Software interpretiert und zur genauen Ortung von Objekten oder Personen verwendet.

Durch die Verwendung von Infrarotstrahlung kann RTLS eine präzise Verfolgung mit minimalen Störungen durch andere Quellen oder Geräte ermöglichen. Aus diesem Grund wird Infrarottechnologie häufig in Umgebungen wie Fabriken und Lagerhäusern eingesetzt, in denen die Installation und Wartung herkömmlicher visionsbasierter Tracking-Technologien möglicherweise zu schwierig oder unpraktisch sind.

 

(3.4) Passives RFID

Passives RFID ist eine Art von Radiofrequenz-Identifikationstechnologie (RFID), die durch die Energie eines Sensorsignals und nicht durch eine Batterie oder eine andere externe Stromquelle angetrieben wird. Passive RFID-Lösungen erfreuen sich bei RTLS großer Beliebtheit, da sie kostengünstig und zuverlässig sind. Sie werden in Umgebungen bevorzugt, in denen nachfolgende Lesegeräte zum Empfangen ihres Signals verwendet werden können. Die gebräuchlichste Art der passiven RFID-Technologie heißt Backscatter. Diese Technologie funktioniert, indem sie die Energie eines eingehenden Signals von einem aktiven Lesegerät zurück zum Lesegerät reflektiert.

Wenn das Lesegerät das Signal empfängt, kann es dazu verwendet werden, den passiven RFID-Transponder zu identifizieren und dem Lesegerät Daten darüber bereitzustellen.

Passive RFID-Transponder bestehen im Allgemeinen aus einer kleinen Antenne und einem Mikrochip. Die Antenne wird verwendet, um das Signal vom Lesegerät zu empfangen, und der Mikrochip speichert Informationen über das Asset im angebrachten Transponder. Passive RFID-Transponder können zur Verfolgung und Identifizierung einer Vielzahl von Objekten verwendet werden, darunter Menschen, Fahrzeuge und Tiere.

Beim Einsatz in RTLS werden passive RFID-Transponder verwendet, um Vermögenswerte in Echtzeit zu lokalisieren. Sie sind besonders nützlich in industriellen Umgebungen, beispielsweise in Lagerhäusern, Produktionsanlagen und Krankenhäusern, wo sie zur Bestandsüberwachung, schnellen Lokalisierung von Artikeln und zur Personalverfolgung eingesetzt werden können.

Passive RFID-Transponder bieten nicht nur eine zuverlässige Möglichkeit zur Verfolgung und Verwaltung von Vermögenswerten, sondern sind auch umweltfreundlich und kosteneffizient. Sie benötigen keine Batterien, was den Einsatz in Großanwendungen kostengünstig macht, und sie erzeugen keine Hochfrequenzstrahlung.

 

(3.5) Aktives RFID

Aktives RFID ist eine leistungsstarke Technologie, die die Vermögensverfolgung und Überwachung von Menschen, Tieren und Dingen in Echtzeit ermöglicht. Als Teil von Echtzeit-Ortungssystemen nutzt aktives RFID ein Netzwerk aus Tags, Lesegeräten und anderen Geräten, um Gegenstände sofort zu identifizieren und zu lokalisieren.

Aktive RFID-Transponder werden an verschiedenen Gegenständen angebracht und enthalten einen batteriebetriebenen Funksender. Diese Transponder sind so konfiguriert, dass sie Signale mit bestimmten Informationen über Funkwellen an Lesegeräte übertragen, die mit einem Computersystem verbunden sind. Die Lesegeräte kommunizieren mit den Transpondern und zurück zum Computersystem, um das Signal des Transponders in der Nähe zu erkennen und so eine Grundlage für die Vermögensverfolgung zu bilden.

Die Systeme arbeiten auf Basis der Triangulation, der sogenannten Trilateration. Daher erfordern aktive RFID-Systeme mehrere Lesegeräte, die rund um den zu überwachenden Bereich platziert werden. Immer wenn ein Transponder von einem der Lesegeräte erkannt wird, wird sein Signal durch Triangulation berechnet und seine genaue Position bestimmt.
Darüber hinaus können aktive RFID-Lesegeräte auf unterschiedliche Weise installiert werden, darunter im Innen- und Außenbereich sowie fest oder mobil.

Aktive RFID-Systeme bieten eine höhere Genauigkeit als passive RFID-Systeme. Sie werden typischerweise bei der Nachverfolgung von Vermögenswerten im Gesundheitswesen, bei der Zugangskontrolle zu Einrichtungen und bei Anwendungen zur Vermögensverwaltung eingesetzt. Zu den Vorteilen von aktivem RFID gehören eine schnellere Asset-Verfolgung, verbesserte Genauigkeit und Skalierbarkeit, geringere Kosten und verbesserte Sicherheit.
Aktives RFID ist eine zuverlässige und kostengünstige Lösung für Echtzeit-Asset-Tracking- und Überwachungsanwendungen. Mit einer Vielzahl verfügbarer Lesegeräte und Transponder bietet aktives RFID ein vielseitiges und flexibles System für die Vermögensverwaltung, Sicherheit und andere Zwecke.


Erfahren Sie mehr über Echtzeit Lokalisierung...

 

(3.6) Ultraschallstrahlung

Echtzeit-Ortungssysteme greifen auch auf Ultraschallstrahlungstechnologie zurück, um die Position und Bewegung von Objekten und Personen genau zu verfolgen. Durch die Aussendung hochfrequenter Schallwellen von einem Wandler erkennt das System das Objekt und nimmt Reflexionen über einen Empfänger auf. Dies liefert Echtzeitinformationen über den genauen Standort des verfolgten Objekts oder der verfolgten Person.

Ultraschallstrahlung ist eine der effizientesten und zuverlässigsten Methoden zur Verfolgung von Personen und Objekten in RTLS-Anwendungen. Es ist nicht-invasiv, sicher, einfach anzuwenden und kostengünstig. Mit Ultraschallstrahlung ist es möglich, Objekte unabhängig von Umgebungsbedingungen wie schlechter Beleuchtung, unaufgeräumter Umgebung oder schlechtem Wetter punktgenau zu erkennen.

Ultraschallstrahlung ist außerdem in der Lage, mehrere Objekte gleichzeitig zu erkennen, was sie zu einer idealen Lösung für Anwendungen mit vielen verfolgten Objekten macht.

Obwohl Ultraschallstrahlung beim Einsatz in RTLS-Anwendungen viele Vorteile hat, gibt es auch einige Nachteile. Es kann beispielsweise nur zur Verfolgung von Objekten innerhalb der Sichtlinie verwendet werden, was bedeutet, dass Hindernisse wie Wände seine Wirksamkeit beeinträchtigen können. Darüber hinaus bewegen sich Schallwellen mit relativ geringer Geschwindigkeit durch die Luft, sodass es in größeren Gebieten mehrere Sekunden dauern kann, bis die Daten vom Sender zum Empfänger übertragen werden, was zu Verzögerungen bei Echtzeit-Tracking-Anwendungen führen kann.

 

(3.7) Ultra-Wideband

Ultra-Wideband (UWB) ist eine Form der drahtlosen Kommunikationstechnologie, die in den letzten Jahren immer beliebter wurde. Im Gegensatz zu anderen Formen der herkömmlichen Schmalbandkommunikation nutzt UWB hochfrequente Funkwellen mit extrem geringer Leistung, um große Datenmengen über kurze Entfernungen zu senden. Dies hat es zu einer idealen Lösung für RTLS-Anwendungen gemacht, bei denen eine präzise Geolokalisierungsgenauigkeit ein Muss ist.

Um zu verstehen, wie UWB funktioniert, werfen wir zunächst einen Blick auf den verwendeten Frequenzbereich. Das Frequenzspektrum von UWB reicht von 3,1 bis 10,6 GHz, was viel höher ist als die 2,4 GHz, die häufig für Wi-Fi- und Bluetooth-Geräte verwendet werden. Die größere Reichweite ermöglicht im Vergleich zu seinen Schmalband-Gegenstücken eine größere Übertragungsreichweite und höhere Geschwindigkeiten, was es ideal für RTLS-Anwendungen wie die Verfolgung von Vermögenswerten oder Personal in Echtzeitszenarien macht.

Ein weiterer wichtiger Vorteil von UWB ist seine Fähigkeit, aufgrund seiner extrem hohen Auflösung feine Bewegungen wie Schritte und Handbewegungen genau zu erkennen. Dank des sehr geringen Strombedarfs der UWB-Technologie kann sie außerdem verwendet werden, ohne andere drahtlose Netzwerke im selben Bereich zu stören – ein entscheidender Vorteil bei der Implementierung von RTLS-Lösungen in Innenräumen.

Schließlich hat sich UWB dank seiner Robustheit und Immunität gegenüber externen Störungen wie Wänden oder Metallgeräten als besonders zuverlässig bei der Integration in bestehende Netzwerke oder Systeme erwiesen, die möglicherweise bestehende Weitverkehrslösungen und traditionelle HF-Technologien nutzen. Dies macht es zu einem unschätzbar wertvollen Tool für Unternehmen, die ihre RTLS-Lösungen aktualisieren möchten, ohne zu viele Unterbrechungen zu verursachen oder ihre bestehende Infrastruktur zu ändern.

 

(3.8) Wi-Fi

Wi-Fi ist eine Art von Funktechnologie, die zur Übertragung von Daten zwischen Geräten wie Computern, Smartphones, Tablets und anderen aktivierten elektronischen Geräten verwendet wird. Es wird häufig verwendet, um Menschen den Zugriff auf das Internet zu ermöglichen, wenn sie nicht zu Hause oder im Büro sind. RTLS nutzt WLAN, um den Standort und die Bewegungen von Objekten oder Personen in einem bestimmten Raum zu verfolgen.

Wi-Fi-RTLS-Lösungen nutzen ein Netzwerk aus drahtlosen Zugangspunkten oder „Knoten“ in einem Bereich, in dem das Objekt oder die Person verfolgt werden muss. Diese Knoten schaffen drahtlose Abdeckungsbereiche und können drahtlose Signale erkennen, die von den verfolgten Objekten wie Smartphones, Smartwatches oder anderen Geräten mit einer aktiven Wi-Fi-Verbindung ausgesendet werden.

Die Knoten zeichnen die Signalstärke und andere zugehörige Daten auf, um die Position des verfolgten Objekts relativ zu den Knotenstandorten zu bestimmen. Diese Daten werden dann an einen zentralen Controller zurückgesendet, der zur Analyse der gesammelten Informationen verwendet werden kann.

Wi-Fi-RTLS-Lösungen bieten viele Vorteile gegenüber herkömmlicher GPS-Ortung, wie z. B. schnellere Reaktionszeiten, bessere Genauigkeit im Nahbereich und Kosteneinsparungen, da keine speziellen GPS-Empfänger erforderlich sind. Darüber hinaus erfordern sie nur einen minimalen Aufbau der Infrastruktur und sind im Vergleich zu GPS-Systemen besser skalierbar, da problemlos mehr Knoten hinzugefügt werden können.

 

(3.9) Chirp

Chirp ist eine leistungsstarke drahtlose Kommunikationstechnologie, die Chirp Spread Spectrum (CSS) nutzt, um Personen, Vermögenswerte und Geräte in großen Einrichtungen im Innen- und Außenbereich zu lokalisieren und zu verfolgen. Aufgrund seiner großen Reichweite, seiner hohen Zuverlässigkeit, seines geringen Stromverbrauchs und seiner Widerstandsfähigkeit gegen Funkstörungen eignet sich Chirp ideal für den Einsatz in großen, lauten Umgebungen wie Industrieanlagen.

Ähnlich wie andere Kommunikationsprotokolle wie UWB und Bluetooth verwendet Chirp eine Breitbandmodulationstechnik, um Daten mithilfe von Funkwellen zwischen Geräten zu übertragen und dabei lineare frequenzmodulierte Signale zu erzeugen, die als Chirps bekannt sind.

Chirp arbeitet im 2,45-GHz-ISM-Band und gehört zur gleichen Kategorie wie andere Spread-Spectrum-Technologien. Ursprünglich für militärische Anwendungen konzipiert, gewährleistet es eine sichere und zuverlässige Kommunikation und erschwert die Erkennung, Blockierung oder Störung von Signalen. Spread-Spectrum-Methoden verteilen Funksignale über einen größeren Frequenzbereich und erzeugen Signale mit größeren Bandbreiten, während die ursprüngliche Signalleistung erhalten bleibt.

Chirp-Impulse sind eine innovative Lösung für die drahtlose Kommunikation und ermöglichen eine nahtlose Übertragung und Empfang zwischen Sende-Empfängern und mehreren Geräten. Durch die Analyse eingehender Impulsmuster können empfangende Geräte diese in wertvolle Daten umwandeln und so eine zuverlässige Kommunikation über große Entfernungen ermöglichen.

Doch damit nicht genug: Chirp-Impulse können auch zur präzisen Standorterkennung genutzt werden, sodass Chirp-fähige Geräte wie RTLS-Anker den genauen Standort von Sendegeräten wie Asset-Tracking-Transpondern lokalisieren können. Diese Technologie eröffnet eine Welt voller Möglichkeiten für standortbezogene Kommunikation und Dienste und ist damit ein Wendepunkt für Branchen wie Logistik und Transport.

Die Chirp-Technologie ist ein vielseitiges Werkzeug, das über die Echtzeitpositionierung von Geräten hinausgeht. Es kann auch bidirektionale Entfernungsmessungen, Entfernungsüberwachung und drahtlose Kommunikationsanwendungen ermöglichen. Diese Funktionen ermöglichen standortbezogene Lösungen für verschiedene Branchen, darunter Anlagenverfolgung, Kollisionsvermeidung, Fahrzeugverfolgung, industrielle Automatisierung sowie Arbeitersuche und -rettung. Die Chirp-Technologie ist in verschiedenen Arten von Anlagen und Industrieumgebungen anwendbar, beispielsweise in Fabriken, Untertagebergwerken, Lagerhäusern und mehr.

 

Zusammenfassung Abschnitt 3
  • Die BLE-Technologie funktioniert durch die Übertragung eines Funksignals mit extrem geringem Stromverbrauch von einem BLE-Transponder an einen BLE-Empfänger.
  • Für RTLS (Real Time Location System) werden GNSS/GPS-Signale mit zusätzlichen Datenquellen wie WLAN, Bluetooth und RFID kombiniert, um präzisere und genauere Standortinformationen bereitzustellen.
  • Infrarotstrahlung kann Wände, Möbel und Hindernisse durchdringen und eignet sich daher ideal für die Verfolgung von Objekten in geschlossenen Bereichen ohne Sicht von außen.
  • Passives RFID ist eine Art Radiofrequenz-Identifikationstechnologie (RFID), die durch die Energie eines Sensorsignals angetrieben wird.
  • Ultraschallstrahlung nutzt hochfrequente Schallwellen, die von einem Wandler ausgesendet werden, um Objekte zu erkennen und ihre Bewegung zu verfolgen.
  • UWB nutzt hochfrequente Funkwellen mit extrem geringer Leistung, um große Datenmengen über kurze Entfernungen zu senden.
  • Wi-Fi-RTLS-Lösungen nutzen ein Netzwerk aus drahtlosen Zugangspunkten oder „Knoten“ in einem Bereich, in dem das Objekt oder die Person verfolgt werden muss.


Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action

 


 

(4) RTLS: Wie funktioniert die Positionierung?

Beim Einsatz von Lokalisierung-Software ist es wichtig, den Prozess der empfangenen Daten und deren Granulierung zu verstehen. Empfangene Daten beziehen sich auf die Daten, die von den Sensoren erfasst werden, die in einer bestimmten Umgebung platziert sind. Manchmal werden sie Satelliten genannt. Diese Daten können aus verschiedenen Quellen stammen, beispielsweise aus RFID-Tags (Radio Frequency Identification), WLAN-Zugangspunkten oder der Ultrabreitband-Technologie (UWB). Sie werden an eine Basisstation weitergeleitet, die für die Erfassung, Verarbeitung und Übermittlung der Daten an die RTLS-Software verantwortlich ist.

Die Daten werden dann analysiert und in kleinere, besser verwaltbare Informationsblöcke, sogenanntes „Granulat“, zerlegt. Mithilfe von Granulat werden konkrete, detaillierte Daten über Objekte in der Umgebung bereitgestellt, beispielsweise deren genaue Position, Geschwindigkeit, Richtung und andere relevante Informationen. Granulate werden typischerweise in Datenbanken gespeichert und können dann zur Erstellung von Berichten oder anderen Formen der Analyse verwendet werden.

 

(4.1) Trilateration

RTLS verwendet verschiedene Methoden, einschließlich Trilateration, um es Benutzern zu ermöglichen, den Standort von Objekten und Personen genau zu verfolgen. Trilateration ist eine der am weitesten verbreiteten RTLS-Technologien. Es ist eine leistungsstarke Technik, die mehrere Referenzpunkte nutzt, um den Standort eines Objekts oder einer Person genau zu bestimmen. Durch die Messung der Abstände zwischen drei verschiedenen Referenzpunkten ist ein Trilaterationsalgorithmus in der Lage, die genaue Position des Ziels auf der Grundlage der bekannten Standorte und Entfernungen genau zu berechnen.

Trilateration basiert auf einem einfachen, aber wirkungsvollen Konzept. Im dreidimensionalen Raum bestimmen die Abstände zwischen drei bekannten Punkten (den Referenzpunkten) eindeutig die Position eines vierten Punktes (des Objekts oder der Person). Wenn die Position des Objekts aus der Entfernung zwischen den einzelnen Referenzpunkten berechnet werden kann, kann es in Echtzeit genau lokalisiert werden.

Trilateration ist eines der leistungsstärksten Werkzeuge im Arsenal der RTLS-Technologien. Es ist eine zuverlässige, präzise und mühelose Möglichkeit, Objekte oder Personen in einem dreidimensionalen Raum zu lokalisieren. Die Trilaterationstechnologie ist in verschiedenen Bereichen weit verbreitet, von der Bestandsverfolgung über die Vermögensverwaltung und den Vermögensschutz bis hin zur Personalverfolgung. Darüber hinaus kann es mit anderen RTLS-Technologien wie RFID oder Wi-Fi kombiniert werden, um ein umfassendes Trackingsystem bereitzustellen.

Trilateration_Szenarien_DE

 

(4.2) WIE Genau ist ein RTLS-system?

Wenn es um Genauigkeit geht, ist RTLS unübertroffen. RTLS-Systeme nutzen eine Reihe von Sensoren und Protokollen, um den genauen Standort eines Geräts in Echtzeit zu bestimmen. Dadurch kann das System den genauen Standort eines Geräts auf wenige Zentimeter genau bestimmen und ist damit eines der genauesten Standortverfolgungssysteme auf dem Markt.

Die Genauigkeit eines RTLS-Systems wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt und hängt von der Art des verwendeten Sensornetzwerks, der Anzahl der Geräte im System und der Umgebung ab, in der das System eingesetzt wird.

Es ist wichtig zu beachten, dass RTLS-Systeme nicht unfehlbar sind und durch Umgebungsstörungen wie einen HF-Störsender oder eine dichte metallische Umgebung beeinträchtigt werden können. Die Systeme sind jedoch auf Robustheit ausgelegt und können Störungen schnell erkennen und neu konfigurieren, um die Genauigkeit aufrechtzuerhalten.

Insgesamt sind RTLS-Systeme unglaublich genau, was sie zu einer idealen Lösung für Unternehmen macht, die eine präzise und zuverlässige Standortverfolgung ermöglichen möchten. Durch den Einsatz dieser Technologie können Unternehmen Zeit und Geld sparen und gleichzeitig sicherstellen, dass ihre Vermögenswerte stets im Blick sind.

RTLS-accuracy

 

(4.3) Fallbeispiel 2: TTI Algeciras

In nur zehn Jahren gelang es TTI Algeciras, zu einem der zehn leistungsstärksten Containerterminals weltweit zu werden. Ihr unermüdlicher Fokus auf Prozessoptimierung, eine engagierte Belegschaft und erstklassige Technologien wie die Terminal Tracker-Lösung haben ihnen geholfen, ein sehr erfolgreicher Akteur in der internationalen Schifffahrtsbranche zu werden.

Falls Sie mehr über den Container Terminal TTI Algeciras und den Einsatz von RTLS erfahren möchten, laden Sie sich die Erfolgsgeschichte (EN) herunter... per Klick auf das Bild unten:

TTI Algeciras Container Yard Operations Success Story

 

Zusammenfassung Abschnitt 4
  • Bei der Trilateration werden drei oder mehr Referenzpunkte verwendet und die Abstände zwischen ihnen gemessen.
  • Standortindikatoren werden oft als Locators, Tracker oder Transponder bezeichnet.
  • Die Genauigkeit eines RTLS-Systems wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt und hängt von der Art des verwendeten Sensornetzwerks, der Anzahl der Geräte im System und der Umgebung ab, in der das System eingesetzt wird.

Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action


(5) RTLS SZenariEN

 
(5.1) RTLS bei DUrchlässen

Eine der beliebtesten RTLS-Anwendungen nutzt Engpässe/Durchlässe zur Verfolgung von Personen oder Objekten. Ein Engpass ist ein enger Bereich, der die Bewegung von Personen oder Gegenständen einschränkt. Eine Engstelle kann beispielsweise eine Türöffnung oder ein eingeschränkter Weg sein. Auch wenn sich die Objekte außerhalb der Engpässe bewegen, können RTLS-Systeme sie dennoch erkennen. Dadurch kann das System Daten ordnungsgemäß für Analysen und Entscheidungen sammeln.

In einem RTLS-Szenario können Engpässe genutzt werden, um die Bewegung von Personen oder Objeken durch ein bestimmtes Gebiet zu verfolgen und zu dokumentieren. RTLS, die Engpässe umfassen, verwenden häufig RFID-Technologie, um die Anwesenheit einer Person oder eines Objekts zu erkennen. Am Objekt werden RFID-Transponder angebracht, und das System erkennt diese Transponder, wenn sie die Engpässe passieren. Diese Daten können dann verwendet werden, um Prozesse zu automatisieren, Bewegungen zu verfolgen und Einblicke in das Verhalten von Personen oder Vermögenswerten zu gewinnen.

Engpässe schränken nicht nur die Bewegung in einer Einrichtung ein, sondern dienen auch als wirksames Instrument zur Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen. Durch die strategische Platzierung von Engpässen kann sichergestellt werden, dass Personen oder Gegenstände nur bestimmte Routen passieren können. Dies ermöglicht eine strengere Kontrolle der Bewegung von Personen und Objekten in der Anlage und erleichtert so die Erkennung und Verhinderung unbefugten Zutritts. In Verbindung mit Nahbereichslesern können Engpässe auch dazu genutzt werden, Objekte in Echtzeit zu verfolgen und zu lokalisieren, ohne vorbeigehende Personen zu stören.

Lesegeräte werden im Nahbereich eingesetzt, um Transponder zu lesen und zu identifizieren (z. B. bei der Bewachung eines Eingangs). Die Daten werden an die Standortdienst übertragen und markieren den Standort des Transponders als Adresse des Lesegeräts. Personen, die am Lesegerät vorbeigehen, werden es nicht bemerken, aber die Lesegeräte werden den Transponder verfolgen. Auf diese Weise wird eine Echtzeitortung möglich.

 RTLS_Choke_points_DE

 

(5.2) RTLS Zonenabdeckung

Im Gegensatz zum Engpass-Szenario möchten Sie nicht wissen, ob jemand eine Kreuzung passiert hat; Sie möchten wissen, in welchem Bereich des Gebäudes/Raums sich eine Person befindet. Es muss nicht die genaue Position einer Person oder eines Objekts angegeben werden, sondern nur die Angabe, dass sie sich in einem bestimmten Bereich (Zone) befindet. Dies wird auch als symbolische Ortung bezeichnet.

Das Grundprinzip dieser Idee ist relativ einfach: Da Engpässe als Ein- und Ausgang einer Zone fungieren, können sie auch das Vorhandensein von Transpondern innerhalb der Zone ermitteln, die nur durch überwachte Engpässe betreten werden können. Wenn ein Transponder durch eine Engstelle eintritt, aber noch nicht wieder herausgekommen ist, muss er sich immer noch in dieser Zone befinden. Wenn es die Stelle passiert hat, muss es sich in der Nähe befinden.

Stellen Sie sich ein tiefes Bergwerk mit mehreren Dutzenden oder sogar Hunderten Kilometern Hauptstollen, Wartungsbereichen, Rettungskammern, Parkplätzen und vielen Seitenschächten vor. Da unterirdische Minen bestimmen, wohin Sie gehen oder wo Sie Objekte platzieren können, können Sie einfach Zonen (Bereiche) wie Tunnel A, B, C, Rettungskammern 1 und 2 usw. definieren. Der Zugang zu jeder Zone ist ein Engpass – am Anfang und manchmal auch an verschiedenen Enden (z. B. wenn die Tunnel miteinander verbunden sind).

Auf diese Weise entsteht eine Zonenortung, da Sie Lesegeräte nur an den definierten Engpässen benötigen. Gerade in Bergwerken ist das kostensparend, da man nur vergleichsweise wenige Geräte benötigt, um ein ganzes Bergwerk zu überwachen.

Es gibt alternative Möglichkeiten, Zonen zu überwachen: Präzisionsortungsmethoden (wir werden sie weiter unten besprechen) und Technologien, die die einzigartigen Eigenschaften jeder Zone zeigen. Ein typisches Beispiel sind Infrarotwellen. Sie können keine Wände durchdringen, die in einer Zone „einzigartig“ sind. Ultraschall ist ein weiteres Beispiel.

Zone _coverage_DE

 

(5.3) RTLS präzisionsortung: Grossflächiger Bereich

Echtzeit-Ortungssysteme können dazu dienen, die Position von Objekten in einem weiten, begrenzten Bereich präzise zu lokalisieren und zu verfolgen. Im Allgemeinen sind die typischen Szenarien für die Ortung im Großraum und im Nahbereich:

Asset-Tracking und -management:
RTLS überwacht den Standort hochwertiger Güter. Dadurch kann die Ware in Echtzeit verfolgt und überwacht werden, um sicherzustellen, dass sie dort ist, wo sie sein soll. Dies ist besonders hilfreich, wenn Waren an einen neuen Standort versandt oder an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, zu dem der Zugang eingeschränkt ist.

Zur Sicherheit des Personals:
RTLS überwacht Mitarbeiter in gefährlichen Umgebungen. Beispielsweise kann RTLS an Industriearbeitsplätzen eingesetzt werden, um Arbeiter im Notfall zu verfolgen und ihre Sicherheit zu gewährleisten. Es ermöglicht den Arbeitern auch, Hilfe zu rufen, wenn sie in Gefahr sind oder krank geworden sind.

Für automatisierte Workflow-Prozesse:
RTLS kann Warnungen und Meldungen auslösen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Es kann beispielsweise zur automatischen Bestandskontrolle eingesetzt werden, bei der versendete Waren automatisch in ein Lager ein- und ausgecheckt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass Bestellungen schnell und präzise ausgeführt werden.

Für großräumige Ortung:
RTLS kann zur Verfolgung und Überwachung von Mitarbeitern oder Objekten verwendet werden, die zwischen zwei oder mehr Standorten wechseln. Dies ist ideal für die Verwaltung mehrerer entfernter Standorte, da Standortdaten derselben Anlage an verschiedenen Orten erfasst werden können. RTLS ermöglicht auch die Verfolgung von Vermögenswerten über einen großen Bereich, beispielsweise in einem Lagerhaus oder auf einem Campus.

 

Absolute Koordinaten wie Breitengrad, Längengrad und Höhe bestimmen die genaue Position eines Objekts. Das gleiche Ergebnis ist jedoch durch die Anwendung relativer Koordinaten erreichbar. Diese Methode benötigt einen Referenzpunkt, eine Richtung und eine Entfernung.

Die Ortung im großen Umkreis nutzt einen bekannten Dienst: GPS. Das Global Positioning System ermöglicht Navigationsdienste in unserem täglichen Gebrauch. Daher ist die Ortung eines Transponders nur im Freien mit direkter Sichtverbindung zum Himmel möglich. Eine großflächige Abdeckung innerhalb eines Gebäudes ist möglich, erfordert jedoch zusätzliche Unterstützung (durch lokale Präzisionsortung).

Für die großräumige Ortung ist GPS für die Navigation (z. B. im Auto), das Flottenmanagement (z. B. Lieferwagen), die Containerhofverwaltung (z. B. überfällige Lagerung von Containern) und die Verfolgung von Personen (z. B. Langstreckenwanderer) erforderlich. Zu den Vorteilen gehören genaue Positionierung, optimiertes Asset-Management, Überwachung und Alarmierung sowie Rettung und Sicherheit von Personen in potenziell gefährlichen Situationen.

Alternativen zu GPS sind Mobilfunktechnologien, WiMAX (ähnlich Wi-Fi) und TV-Signale. A-GPS (Assisted GPS) nutzt einen unterstützenden Server aus Mobilfunknetzen, WiMAX oder anderen Datenverbindungen. Dadurch werden Positionierungsdaten schneller erfasst. Die Ortung mithilfe von Mobilfunknetzen ist aufgrund der hohen Verbreitung von Mobiltelefonen in unseren Gesellschaften weit verbreitet und beliebt. Mobilfunkmasten empfangen das Signal eines Mobilfunk-Transponders und lokalisieren es mithilfe der Multilateration.


RTLS_Satellit_DE

 

(5.4) RTLS präzisionsortung: Lokaler Bereich

Industrie 4.0 führt das Konzept der intelligenten Fabrik ein, das die Optimierung, Automatisierung und Erleichterung von Aufgaben für Arbeitnehmer beinhaltet, aber auch die Verbesserung der Sicherheit am Arbeitsplatz durch die Vermeidung von Kollisionen und die Warnung von Arbeitnehmern beim Betreten gefährlicher Bereiche. Zukünftig können diese Systeme auch Stürze erkennen und das Fehlen von Sicherheitsausrüstung erkennen. Darüber hinaus kann RTLS dazu beitragen, den Bestand zu automatisieren und die Wartung durch die Analyse der Nutzungsraten zu optimieren sowie die Kosten zu senken, die mit dem Verlust oder der falschen Platzierung von Geräten verbunden sind.

Die auf Hochfrequenz (RF) basierende Echtzeit-Ortungssystemtechnologie hat viele Branchen revolutioniert und ist zur Lösung der Wahl für präzise Ortung und Verfolgung geworden. RTLS-Lösungen bieten Echtzeit-Standortgenauigkeit innerhalb eines lokalen Netzwerks mit Genauigkeit im Zentimeterbereich.

Dadurch können Sie Objekte wie Vermögenswerte, Geräte und sogar Materialien mit unglaublicher Geschwindigkeit und Genauigkeit lokalisieren und gleichzeitig Informationen über deren Ausrichtung und Flugbahn bereitstellen.

RTLS wird typischerweise in Innenräumen als Mesh-Netzwerk eingesetzt, das aus mehreren Knoten besteht, von denen jeder über eine eigene Antenne verfügt und über ein Gebiet verteilt ist. Abhängig von der Größe Ihrer Anlage können Sie stationäre Festnetzknoten oder mobile Knoten nutzen, um sicherzustellen, dass alle gewünschten Standorte abgedeckt werden.

Die Daten dieser Knoten werden dann über ein HF-Signal an einen Empfänger in der Umgebung übertragen. Dieser Empfänger kann entweder eine dedizierte Einheit oder Teil eines vorhandenen Netzwerks wie Bluetooth oder WLAN sein. Der Empfänger extrahiert dann die Daten aus den Knotensignalen und wandelt sie innerhalb weniger Sekunden in aussagekräftige Informationen über den genauen Standort des Objekts um.

Der Vorteil der RTLS-Technologie gegenüber anderen Arten von Ortungssystemen liegt in ihrer Fähigkeit, unglaublich detaillierte und genaue Positionsinformationen innerhalb eines bestimmten lokalen Bereichs bereitzustellen. Mit RTLS ist es möglich, Objekte wie Fahrzeuge, Roboter, Lagerpaletten, chirurgische Instrumente, medizinische Geräte und mehr millimetergenau zu lokalisieren. Dieses Maß an Genauigkeit ermöglicht die Verfolgung von Artikeln in komplizierten Prozessen wie der Fertigung, Montagelinien und sogar Operationssälen.

Darüber hinaus können Entwickler durch die Kombination von Orientierungsdaten mit Positionsinformationen vollständige Navigationskarten in Echtzeit erstellen, die für autonome Führungsanwendungen verwendet werden können, die schnell auf Änderungen in ihrer Umgebung reagieren können. Dazu gehört auch Geo-Fencing.


typical-accuracy-RTLS

Die zugrunde liegenden Technologien von Indoor-RTLS, wie oben angeführt, sind:

  • Koppelnavigation: Geschätzte Position basierend auf der aktuellen Positionsbestimmung und der geschätzten Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung.
  • WLAN: Zur Positionsberechnung werden der Empfangssignalstärkeindikator (RSSI) und der Ankunftszeitunterschied (TDOA) verwendet.
  • Bluetooth: Bluetooth-Zugangspunkte suchen nach Tags in der Nähe und melden RSSI.
  • Passives RFID: RFID-Lesegeräte nutzen RSSI und Trilateration.
  • Actives RFID: Der Transponder horcht auf RFID-Lesernachrichten, sendet Signale an sie und verwendet verschiedene Methoden wie Time of Flight, RSSI, Time of Arrival und Angle of Arrival (TOA), um eine Position zu triangulieren.
  • UWB: Ultrabreitband basiert auf UWB-Transpondern, die Impulse senden, und UWB-Empfängern, die Zeit und Winkel messen.
  • ZigBee: In einem ZigBee-Mesh-Netzwerk verbinden sich Transponder mit einem Router, nehmen Messungen (TOA, RSSI) von ZigBee-Routern vor und übertragen sie an den Standortdienst.

 
(5.5) Fallstudie 3: LKAB Kiruna, Schweden

Das ist das Jahr der aktuellen Lebenserwartung der Kiruna-Eisenerzreserven auf Ebene 1365, die kürzlich von etwa 700 auf über 800 Millionen Tonnen gestiegen ist. Nach aufwändigen Erkundungen sind die Ressourcen im Vergleich zu 2020 um 10 Prozent gestiegen. Seit Beginn des Bergbaubetriebs im Jahr 1890 hat LKAB an allen seinen Standorten in Kiruna, Malmberget und Svappavaara mehr als 2 Milliarden Tonnen abgebaut. Eine absurd große Zahl.

Wenn Sie mehr über den Einsatz von RTLS in der größten Eisenerzmine Europas wissen wollen, laden Sie sich die Erfolgsgeschichte (EN) herunter - per Klick auf das Bild unten:

Success Story LKAB Sweden

 


Zusammenfassung Abschnitt 5
  • Bei der Trilateration werden drei oder mehr Referenzpunkte verwendet und die Abstände zwischen ihnen gemessen.
  • Standortindikatoren werden oft als Locators, Tracker oder Transponder bezeichnet.
  • Die Genauigkeit eines RTLS-Systems wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt und hängt von der Art des verwendeten Sensornetzwerks, der Anzahl der Geräte im System und der Umgebung ab, in der das System eingesetzt wird.

Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action

 

(6) Eine RTLS-Lösung auswählen

Die Wahl der richtigen RTLS-Lösung ist nicht leicht. Da viele Faktoren zu berücksichtigen sind, von Umfang und Genauigkeit des Systems bis hin zu Formfaktor der Tags und System-Skalierbarkeit, kann es für alle, die mit den Feinheiten der RTLS-Technologie nicht vertraut sind, ein entmutigender Prozess sein. Glücklicherweise kann Ihnen ein gutes Verständnis Ihrer Ziele und der verschiedenen Kriterien dabei helfen, die beste Wahl für Ihre Anforderungen zu treffen. Dieses Kapitel bietet einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Überlegungen bei der Auswahl einer RTLS-Lösung, hinsichtlich Genauigkeit und Reaktionsfähigkeit sowie Lebenserwartung, Toleranz und Skalierbarkeit.

 

(6.1) RTLS Ziele

Bei der Auswahl einer RTLS-Lösung ist es entscheidend, die Ziele zu verstehen und zu wissen, wie man sie misst. Der erste Schritt besteht darin, zu definieren, was Sie erreichen möchten, und einen Zeitplan für die Erreichung dieser Ziele festzulegen. Sobald Sie eine klare Vorstellung von Ihren Zielen haben, kann die Auswahl der richtigen RTLS-Lösung relativ einfach sein. Typische Ziele sind:

  • Umfang von RTLS
  • Genauigkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Formfaktor
  • Lebenserwartung
  • Skalierbarkeit
  • Toleranz

Der Umfang eines RTLS ist ein Schlüsselfaktor bei der Bestimmung, welches System für eine bestimmte Anwendung am besten geeignet ist. Bei der Auswahl eines RTLS müssen Faktoren wie die Frage, ob der zu überwachende Bereich drinnen oder draußen liegt, die Größe des Bereichs und die Genauigkeit der Standortsensoren berücksichtigt werden. Abhängig von der Größe und Komplexität des Bereichs, den Sie überwachen möchten, können verschiedene Lösungen besser geeignet sein als andere. Auch Faktoren wie die Höhe der Decken, Wände und andere Hindernisse können bei der Auswahl der richtigen Lösung eine wichtige Rolle spielen.

Sie sollten auch die Komplexität des Gebiets berücksichtigen. Zur Überwachung verschiedener Arten von Umgebungen wie Lagerhallen, Fabriken, Krankenhäusern, Einzelhandelsgeschäften und Büros können unterschiedliche Lösungen eingesetzt werden. Die Komplexität der Umgebung bestimmt, welche Art von RTLS-Lösung dafür am besten geeignet ist.


Accuracy is a measure of the difference between the true position and the estimated position, expressed as an accuracy level and precision value. The accuracy level indicates the distance between the two positions, while the precision indicates the likelihood of capturing a measurement at the given accuracy level.

Genauigkeit ist ein Maß für den Unterschied zwischen der wahren Position und der geschätzten Position, ausgedrückt als Genauigkeitsgrad und Präzisionswert. Die Genauigkeitsstufe gibt den Abstand zwischen den beiden Positionen an, während die Präzision die Wahrscheinlichkeit angibt, mit der eine Messung mit der angegebenen Genauigkeitsstufe erfasst wird.

Die Reaktionsfähigkeit eines RTLS ist ein Schlüsselfaktor für seine Wirksamkeit, da Aktualität in vielen Anwendungen, beispielsweise in sicherheitsrelevanten, von entscheidender Bedeutung ist. Schon eine Verzögerung von wenigen Sekunden kann den Unterschied zwischen einem genauen und einem ungenauen Ergebnis ausmachen, da sich das verfolgte Objekt in dieser Zeit möglicherweise bewegt hat.

Auch die Größe eines RTLS-Transponders (Formfaktor genannt) spielt eine Rolle. Abhängig von der Größe der verfolgten Assets kann die Größe des Transponders ein Schlüsselfaktor bei der Auswahl des richtigen RTLS sein. In einigen Anwendungen kann die Größe des Transponders als Abschreckung gegen Diebstahl dienen, während in anderen Anwendungen, wie z. B. Diebstahlwarnsystemen für Einkaufswagen, der RTLS-Transponder als Teil eines elektronisch-mechanischen Systems verwendet wird, das eines der Räder blockiert, wenn der Wagen wird aus einem dafür vorgesehenen Bereich gebracht. Manchmal ist ein Transponder einfach zu groß, um angebracht zu werden.

Die Lebensdauer eines Transponders, wie oft er oder seine Batterie ausgetauscht werden muss und ob angezeigt wird, dass die Batterielebensdauer abgelaufen ist oder er plötzlich ausfällt, sind wichtige Faktoren für jede RFID-Anwendung. Abhängig von der Anwendung kann die Lebensdauer des Transponders von kurzzeitig (z. B. Tagesausweise) bis langfristig (z. B. Tauchboote) variieren. Daher ist es wichtig, ein RTLS mit der richtigen Transponder-Größe und -Genauigkeit auszuwählen, das auch die Anforderungen der Anwendung an die Transponder-Lebenserwartung erfüllt.

Die Skalierbarkeit von RTLS bezieht sich auf die maximale Anzahl von Transpondern, die es finden kann, und die Anzahl von Transpondern, die gleichzeitig verfolgt werden können. Es ist wichtig, über ein RTLS zu verfügen, das auf größere Standortbereiche skaliert werden kann, um größeren Einrichtungen und der Notwendigkeit, mehrere Objekte zu verfolgen, gerecht zu werden. Das System sollte auch in der Lage sein, Transponder über mehrere Server hinweg auszugleichen, um viele Assets zu verwalten.

RTLS müssen eine hohe Toleranz gegenüber Umgebungsveränderungen aufweisen, um konsistente Ergebnisse zu erzielen. Daher sind hohe Genauigkeit und gute Toleranz gleichermaßen wichtig für einen erfolgreichen Betrieb.

Wenn Sie eine RTLS-Lösung in Betracht ziehen, sollten Sie sich die verschiedenen Technologien und die von ihnen bereitgestellten Daten ansehen. Eine gute RTLS-Lösung sollte in der Lage sein, die mit Standorten und Aktivitäten verbundenen Daten in Echtzeit zu verfolgen, zu speichern und anzuzeigen. Das bedeutet, sowohl Hardware- als auch Softwarelösungen und deren Kosten zu berücksichtigen.

Wenn Sie über Hardware nachdenken, achten Sie auf Systeme, die hohen Aktivitätsniveaus standhalten und zuverlässige Daten liefern. Sie sind aber auch in rauen Umgebungen gegen Elemente wie Wasser oder Staub geschützt. Je nach Anwendung können unterschiedliche Transponder und Sensoren für die jeweilige Umgebung besser geeignet sein. Beispielsweise sind in einer Fertigungsumgebung möglicherweise fortschrittlichere Sensoren erforderlich, um die genaue Position bestimmter Materialien zu erkennen. Berücksichtigen Sie auch die verschiedenen verfügbaren Softwarepakete, da diese wertvolle Analysen und Daten liefern können.

Schließlich müssen Sicherheit und Datenschutz bei der Auswahl einer RTLS-Lösung berücksichtigt werden. Stellen Sie sicher, dass das System so konfiguriert ist, dass es die Daten schützt und den Zugriff nur auf Personen mit der entsprechenden Freigabe beschränkt. Um die Sicherheit der Daten zu gewährleisten, ist es auch wichtig, sicherzustellen, dass das System verschlüsselt ist und über sichere Zugriffskontrollen verfügt.

Die Auswahl der richtigen RTLS-Lösung für Ihr Unternehmen kann ein komplexer Prozess sein. Wenn Sie jedoch Ihre Ziele verstehen und die verschiedenen oben genannten Faktoren berücksichtigen, können Sie sicherstellen, dass Sie die beste Wahl für Ihre Bedürfnisse treffen. Wenn Sie sich außerdem die Zeit nehmen, die verschiedenen Optionen zu recherchieren, werden Sie sicher eine Lösung finden, die Ihren Anforderungen entspricht.

RTLS_Deployment_DE

 

(6.2) RTLS-Bereitstellung Und ihre Anforderungen dafür

Wenn Sie eine RTLS-Lösung für Ihre Einrichtung in Betracht ziehen, sollten Sie zunächst die Bereitstellungsanforderungen des Systems berücksichtigen. RTLS sind in kabelgebundener und kabelloser Konfiguration erhältlich, jede mit Vor- und Nachteilen. Kabelgebundene Bereitstellungen bieten in der Regel eine höhere Genauigkeit und Reichweite, erfordern jedoch lange Kabelwege und physischen Zugriff auf das zu überwachende Gerät. Darüber hinaus sind sie anfälliger für Signalstörungen durch andere Netzwerke in der Nähe. Drahtlose Bereitstellungen bieten in der Regel eine größere Flexibilität, weisen jedoch eine geringere Genauigkeit und kürzere Reichweiten auf.

Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung, welcher Systemtyp für Ihre Einrichtung am besten geeignet ist, Ihre vorhandene Infrastruktur. Wenn Sie bereits über ein Netzwerk verfügen, das zur Überwachung von Geräten oder Anlagen genutzt werden kann, ist ein kabelgebundenes System möglicherweise das Beste für Ihre Anforderungen. Ein drahtloses System könnte jedoch die bessere Wahl sein, wenn Sie nicht über diese Infrastruktur verfügen oder die Kosten für deren Einrichtung vermeiden möchten. Dennoch sollten Sie die technologische Interdependenz bestehender Installationen und einer zukünftigen RTLS-Lösung berücksichtigen. Störungen (z. B. die Verwendung derselben Frequenz) können beide schwerwiegend beeinträchtigen.

Es ist auch wichtig zu berücksichtigen, wie viele Geräte vom System überwacht werden und ob dafür spezielle Hardware oder Software angeschafft werden muss. Für den ordnungsgemäßen Betrieb einiger RTLS sind möglicherweise zusätzliche Komponenten wie Transponder oder Scanner erforderlich. Berücksichtigen Sie daher bei der Auswahl unbedingt diese zusätzlichen Kosten. Darüber hinaus erfordern bestimmte Funktionen je nach Art der vom System erfassten und übertragenen Daten möglicherweise spezielle Software oder einen Cloud-Zugriff, um sicherzustellen, dass sie optimal funktionieren.

Bei der Auswahl einer RTLS-Lösung sollten die Größe und das Layout der Anlage eine große Rolle spielen. Stellen Sie sicher, dass Sie den benötigten Abdeckungsbereich kennen, und wählen Sie ein System aus, das genügend Reichweite bietet, sodass alle Bereiche innerhalb Ihrer Einrichtung gleichzeitig überwacht werden können. Dies trägt dazu bei, maximale Effizienz bei der Nutzung des Systems zu gewährleisten und potenzielle tote Winkel zu reduzieren, in denen Signale aufgrund von Wänden oder anderen Objekten in der Umgebung blockiert oder geschwächt werden könnten.

Beachten Sie jedoch, dass einige RTLS-Technologien in einer Umgebung besser funktionieren als in einer anderen – das betrifft die Menge an Metall, Wasser und sogar Gasen in der Umgebung, aber auch wie oft sich eine Umgebung ändert und mehr.

Vergessen Sie auch nicht die Bereitstellung, den Installationsaufwand und die Wartung. Jedes RTLS wird auf seine eigene Weise bereitgestellt, und die einfache Durchführung ist ein Faktor bei der Auswahl einer RTLS-Lösung. Zeit und Aufwand erhöhen die Gesamtrechnung, insbesondere wenn dadurch Ihr laufender Betrieb unterbrochen wird. Wenn Sie Spezialisten für die Wartung Ihres Systems benötigen oder Experten aus einem anderen Teil der Welt beauftragen, kann dies kostspielig sein, wenn es nicht in Ihrem Vertrag abgedeckt ist. Die Verkabelung und andere Installationsarbeiten nehmen einen großen Teil der gesamten Projektzeit in Anspruch, da einige Teile präzise lokalisiert und mit Strom versorgt werden müssen. Einige RTLS-Technologien müssen vor Ort kalibriert werden, damit sie ordnungsgemäß funktionieren.

Und schlussendlich berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer RTLS-Lösung eventuelle zukünftige Anforderungen an Skalierbarkeit und Funktionalität. Stellen Sie sicher, dass das System, für das Sie sich entscheiden, in der Lage ist, mit Ihrem Unternehmen zu wachsen, falls es später wachsen muss oder wenn neue Funktionen verfügbar werden, die seinen Nutzen für den Betrieb Ihres Unternehmens erhöhen würden.

 

(6.3) RTLS-Wartungsbedarf

Bei der Auswahl einer RTLS-Lösung (Real-Time Location System) sollte die Wartung im Vordergrund stehen. Wie bei jeder Art von Tracking-System ist eine regelmäßige Wartung erforderlich, um sicherzustellen, dass das System optimal funktioniert. Um sicherzustellen, dass Ihre RTLS-Lösung reibungslos funktioniert, müssen Sie einige Schlüsselfaktoren berücksichtigen.

Zunächst müssen Sie die Komplexität der gewählten RTLS-Lösung berücksichtigen. Komplexe Systeme erfordern mehr Wartung als einfachere Systeme, daher ist es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen beiden zu finden. Das ist nicht überraschend. Wenn Ihr System umfangreiche Wartungsarbeiten erfordert, kann sich die Investition in ein System, das auf lange Sicht einfacher zu warten ist, lohnen.

Wenn Sie sich jedoch die zugrunde liegende Technologie ansehen, werden Sie feststellen, dass einige Technologien komplexer sind als andere. Allerdings ist es einfacher, eine hochmoderne Technologie zu warten als eine selten genutzte – es wird schwieriger, Experten einzustellen, die damit umgehen können.

Wie Sie als Benutzer von Software wissen, müssen Sie Ihr Betriebssystem oder Ihre Apps ständig aktualisieren, um mit technischen Entwicklungen, Sicherheitsanforderungen usw. Schritt zu halten. Das ist bei einem RTLS nicht anders. Ihre Lösungen müssen in der Lage sein, die Software in Transpondern, Lesegeräten, Standortsensoren (Satelliten) und Standortdiensten zu aktualisieren. Die Wahl einer RTLS-Lösung mit dieser Funktion ist von entscheidender Bedeutung.

Sie sollten auch die Hardware berücksichtigen, die mit der Wartung Ihres RTLS verbunden ist. Hardware geht kaputt und muss ersetzt werden. Die Einfachheit dieses Prozesses muss vor der Installation berücksichtigt werden. Das Gleiche gilt für die Batterielebensdauer – sind diese wiederaufladbar oder müssen sie ausgetauscht werden? Unterschiedliche Hardware erfordert unterschiedliche Wartungsstufen. Recherchieren Sie daher unbedingt und finden Sie die beste Option für Ihre individuellen Anforderungen (z. B. Reinigung der Transponder).

Schließlich sollte das von Ihnen gewählte System über einen zuverlässigen Kundendienst und technischen Support verfügen. Im Falle von Problemen ist es wichtig, ein Expertenteam zur Verfügung zu haben, das Sie bei der Fehlerbehebung und schnellen Lösung unterstützt. Wenn Sie eine Fehlerbehebung benötigen, brauchen Sie diese schnell.

Die Wahl der richtigen RTLS-Lösung ist eine wichtige Entscheidung. Die Wartung sollte ein Schlüsselfaktor bei Ihrer Entscheidung sein, da sie letztendlich den Erfolg und die Leistung Ihres Systems beeinflusst. Berücksichtigen Sie alle Faktoren sorgfältig und wählen Sie die beste Option für Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihr Budget.

 

(6.4) Wie man eine RTLS-Lösung auswählt: integration in ein bestehendes system

Wenn Sie ein Echtzeit-Ortungssystem für Ihr Unternehmen in Betracht ziehen, ist einer der wichtigsten zu berücksichtigenden Faktoren der Grad der Integration in Ihr bestehendes System. RTLS-Lösungen gibt es in vielen Formen, wie oben beschrieben, aber die meisten erfordern die Integration der Technologie in bestehende Systeme.

Wi-Fi-Systeme erfordern beispielsweise die Integration in das bestehende Wi-Fi-Netzwerk eines Unternehmens, während RFID-Systeme möglicherweise die Integration in vorhandene RFID-Transponder erfordern. Daher ist es wichtig sicherzustellen, dass die gewählte RTLS-Lösung mit Ihrer aktuellen Infrastruktur kompatibel ist.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor bei der Auswahl einer RTLS-Lösung ist die Art der Daten, die Sie sammeln müssen. Wenn Sie die Bewegungen von Mitarbeitern oder Vermögenswerten verfolgen möchten, müssen Sie möglicherweise nach Lösungen suchen, die die Möglichkeit zur Integration in vorhandene CCTV-Systeme oder andere Sensoren bieten. Auf diese Weise können Sie detailliertere Informationen über die Bewegung der Arbeitnehmer und Vermögenswerte erfassen.

Bei der Auswahl einer RTLS-Lösung für Ihr Unternehmen ist es auch wichtig, Datenschutz und Sicherheit zu berücksichtigen. Während RTLS-Lösungen häufig eine sichere Datenerfassung bieten, ist es wichtig, die vorhandenen Sicherheitsprotokolle zu verstehen und sicherzustellen, dass die Daten Ihres Unternehmens sicher sind. Darüber hinaus ist es wichtig, die Datenaufbewahrungsrichtlinien des RTLS-Anbieters zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass Ihre Daten ordnungsgemäß und sicher verarbeitet werden.

Eines der Hauptprobleme bei der Integration von RTLS in ein bestehendes System ist die nahtlose Schnittstelle zu Unternehmensressourcenplanungssoftware (z. B. SAP).

Ziel ist es, solche ERP-Systeme mit Echtzeitdaten aus RTLS anzureichern. Denken Sie über Folgendes nach:

  • Welche Art von Datenimport/-export ist von Ihrem RTLS in ein ERP verfügbar?
  • Werden APIs für die Interaktion mit ERP oder anderer Software angeboten?

Schließlich ist es wichtig, bei der Auswahl einer RTLS-Lösung die Skalierbarkeit zu berücksichtigen. Skalierbarkeit ist wichtig, um sicherzustellen, dass Ihre RTLS-Lösung zur Verfolgung großer Mengen an Vermögenswerten und Personal verwendet werden kann. Es ist auch wichtig, die Kosteneffizienz der Lösung zu berücksichtigen, da Sie in der Lage sein müssen, ein Upgrade durchzuführen, wenn Ihr Unternehmen wächst.

Indem Sie sich die Zeit nehmen, die verschiedenen Komponenten einer RTLS-Lösung zu verstehen, können Sie sicherstellen, dass Sie eine Lösung auswählen, die für Ihr Unternehmen geeignet ist und maximale Kosteneffizienz und Skalierbarkeit bietet.

 

Zusammenfassung Abschnitt 6
  • Bei der Auswahl einer RTLS-Lösung (Real-Time Location System) ist es entscheidend, die Ziele zu verstehen und zu wissen, wie man sie misst.
  • Ein entscheidender Faktor, den es bei einer RTLS-Lösung zu berücksichtigen gilt, sind die Bereitstellungsanforderungen des Systems.
  • Wie bei jeder Art von Tracking-System ist eine regelmäßige Wartung erforderlich, um sicherzustellen, dass das System optimal funktioniert.
  • Ein weiterer wichtiger Faktor, der berücksichtigt werden muss, ist der Grad der Integration in Ihr bestehendes System.

Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action

 

7.0    RTLS IMPLEMENTIeren

Wenn Sie RTLS implementieren, haben Sie viele Ihrer notwendigen Hausaufgaben gemacht, wie z. B. die Auswahl der richtigen Technologie, die Untersuchung der Kompatibilität mit vorhandenen Systemen und Software und wahrscheinlich einen Proof of Concept (PoC). In diesem Kapitel werden einige wichtige Dinge besprochen, die Sie bei der Implementierung eines RTLS in Ihre Prozesslandschaft beachten sollten. Zunächst beginnen wir mit einem PoC.

 

(7.1) Wie führt man einen PROOF OF CONCEPT richtig durch?

Bevor Sie RTLS bereitstellen, sollten Sie sicherstellen, dass es funktioniert. Nachdem Sie dann geeignete Technologien und Anbieter ausgewählt und schließlich einen Vortest mit ihnen durchgeführt und sich für einen entschieden haben, ist ein Proof of Concept der nächste Schritt vor der vollständigen Bereitstellung.

Einer der entscheidenden Aspekte ist die nachgewiesene Erfolgsbilanz einer Lösung in einer vergleichbaren Umgebung wie Ihrer. Der Schlüssel liegt in der Stabilität der Lösung, einer ausgereiften Fehlerbehebung und einer klaren Entwicklungs-Roadmap. Dennoch sollte die ausgewählte Lösung eingehend getestet werden, um festzustellen, ob sie wie erwartet funktioniert, die versprochene Leistung erbringt und sich nicht negativ oder unerwartet auf andere Teile des Gesamtsystems auswirkt. Achten Sie auf Interferenzen zwischen Funkwellen verschiedener Geräte.

Ein Proof of Concept (oder Pre-Pilot-Test) ist die Phase, in der Sie Anbieter einladen, zu beweisen, dass ihre Lösungen in Ihrer Umgebung für Ihre Anwendung funktionieren. In dieser Phase werden die Machbarkeit eines bestimmten RTLS und die Erfahrung des Anbieters bewertet. Darüber hinaus zeigt es die Kosten an, die mit der zukünftigen Lösungsauswahl verbunden sind.

Ein Proof of Concept braucht...

  • einen klar definierten Anwendungsbereich: Wo und wie wird RTLS eingesetzt?
  • realistische Szenarien: Welche Vermögenswerte müssen wann getrackt werden?
  • einen detaillierten Testplan: Welche Anwendungsfälle müssen Sie prüfen?
  • Leistungsindikatoren: Wie bewerten Sie Ihre Tests?


RTLS_Proof_of_Concept_DE

 

(7.2) Welche Herausforderungen sind mit der Implementierung von RTLS verbunden?

RTLS erfreuen sich in den letzten Jahren aufgrund ihrer Fähigkeit, den Standort von Personen und Objekten in Echtzeit zu verfolgen und zu überwachen, immer größerer Beliebtheit. Allerdings kann die Implementierung einer RTLS-Lösung aufgrund der Komplexität der Technologie und der Menge an Daten, die gesammelt und analysiert werden müssen, eine Herausforderung darstellen.

Eine der größten Herausforderungen bei der Implementierung von RTLS ist die Komplexität der Technologie. RTLS erfordert die Installation und Wartung verschiedener Arten von Hardware und Software, und es kann schwierig sein, das System richtig einzurichten und sicherzustellen, dass die Sensoren ordnungsgemäß funktionieren.

Darüber hinaus müssen erhebliche Datenmengen gesammelt und analysiert werden, um von RTLS profitieren zu können. Dies kann für Unternehmen, die nicht über die erforderlichen Ressourcen oder das Personal zur Verwaltung der Daten verfügen, eine Herausforderung darstellen.

Schließlich kann die Genauigkeit eines RTLS eine Herausforderung sein. Obwohl die RTLS-Technologie im Allgemeinen genau ist, können dennoch Fehler in den Daten auftreten, die zu ungenauen Ergebnissen führen können. Darüber hinaus können Umgebungsfaktoren wie Störungen durch andere drahtlose Signale die Genauigkeit des Systems beeinträchtigen.

 

(7.3) Wie führt man die implementierung von RTLS durch?

In den meisten Fällen erfolgen Systemeinführungen in zwei Phasen: dem Pilotprojekt und der vollständigen Einführung. Die Durchführung des Pilotprojekts vor dem Rollout ist ein Ansatz mit geringem Risiko, insbesondere wenn Sie eine Lösung innerhalb eines laufenden Systems ersetzen. Ziel der Pilotphase ist es, vor dem Rollout zu beweisen, dass das ausgewählte RTLS die vordefinierten Aufgaben erfüllen, etwaige Probleme identifizieren und eine Optimierung ermöglichen kann. Jede Umgebung ist besonders. Ein Pilotprojekt wird daher Aspekte der Anpassung des RTLS an die bestehende Umgebung aufzeigen.

Vor dem Pilotprojekt sollten Sie die Aufgaben und Ressourcen identifizieren, die für diese erste Phase des Rollouts erforderlich sind:

  • Computer, Server und andere Hardware
  • Standortsensoren (Satelliten)
  • Transponder
  • Vermögenswerte und Personen, die Transponder verwenden/tragen
  • Physische Installationen, die benötigt werden (z. B. Masten, Wände)
  • Erforderliche Netzwerkänderungen und Zugriffskontrollen
  • Projektmanagement, projektinterne Kommunikation und RTLS-Messaging
  • Change Management im betroffenen Geschäftsbereich

 

Berücksichtigen Sie vor diesem Hintergrund die folgenden Aspekte Ihres Pilotprojekts:

  • Projektumfang: Stellen Sie sicher, dass der Umfang des Pilotprojekts eingeschränkt ist, die Funktionalität jedoch nicht.
  • Benutzer: Ausgewählte Benutzer sollten über die Fähigkeiten und Kenntnisse zur Verwendung von RTLS verfügen. Eine Schulung kann erforderlich sein. Stellen Sie sicher, dass alle Beteiligten über die nötige Zeit und Ressourcen für die Pilotphase verfügen.
  • Transponder-Installation: Die Installation der Standortsensoren ist unerlässlich, aber denken Sie daran, auch Zeit einzuplanen, um Transponder an den ausgewählten Assets anzubringen und sie im System zu registrieren.
  • Support: Sie benötigen technischen Support, und wenn Sie ihn nicht benötigen (höchst unwahrscheinlich), haben Sie nichts verloren. Wenn Probleme auftreten, ist die kompetente Unterstützung Ihres Lieferanten Gold wert. Beziehen Sie aber auch Ihren eigenen Support mit ein, um sich an das System und mögliche Supportfälle zu gewöhnen.
  • Schulung: Ihr Pilotprojekt umfasst Schulungen, da Benutzer unterschiedlicher Rollen (Endbenutzer, Administratoren, Support) das RTLS kennen müssen. Ein Trainingsplan ist eine kluge Idee.

 

Sobald Ihr Rollout-Plan fertig und alles festgelegt ist, können Sie mit dem Pilotprojekt beginnen. Letztendlich wird ein erfolgreicher Pilot zu einem vollständigen Rollout führen.


Zusammenfassung Abschnitt 7
  • Ein Proof of Concept (oder Pre-Pilot-Test) ist die Phase, in der Sie Anbieter einladen, zu beweisen, dass ihre Lösungen in Ihrer Umgebung für Ihre Anwendung funktionieren.
  • RTLS erfordert die Installation und Wartung verschiedener Arten von Hardware und Software, und es kann schwierig sein, das System richtig einzurichten und sicherzustellen, dass die Sensoren ordnungsgemäß funktionieren und die für den Betrieb erforderliche Genauigkeit und Zuverlässigkeit liefern.
  • In den meisten Fällen erfolgen Systemeinführungen in zwei Phasen: dem Pilotprojekt und der vollständigen Einführung. Die Durchführung des Pilotprojekts vor dem Rollout ist ein Ansatz mit geringem Risiko, insbesondere wenn Sie eine Lösung innerhalb eines laufenden Systems ersetzen.

Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action

 


(8) RTLS Überwachen

Es ist von entscheidender Bedeutung zu verstehen, wie die RTLS-Leistung und -Sicherheit überwacht werden können, um sicherzustellen, dass das System stets die optimale Leistung erbringt. In diesem Kapitel wird erläutert, wie Leistung, Sicherheit und Zustand eines RTLS-Systems überwacht werden, um dessen Effizienz und Genauigkeit zu maximieren. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, eine RTLS-Anwendung ordnungsgemäß zu überwachen, können Sie sicher sein, dass Sie Ihr System optimal nutzen.

 

(8.1) So überwachen Sie die Leistung und Sicherheit von RTLS

Real-Time Location System-Technologien (RTLS) haben die Art und Weise, wie Menschen Objekte und Personen verfolgen, revolutioniert. Aber wie bei jeder Technologie ist es wichtig zu wissen, wie Sie die Leistung und Sicherheit Ihres RTLS überwachen können.

Die Leistung sollte regelmäßig überwacht werden, um sicherzustellen, dass Ihre Ausrüstung ordnungsgemäß funktioniert und genaue Daten liefert. Dazu gehört die Überprüfung, dass Transponder Daten korrekt lesen und protokollieren und dass die Daten korrekt analysiert und dargestellt werden. Sie sollten außerdem sicherstellen, dass die Transponder und Sensoren ordnungsgemäß kalibriert sind, um Störungen oder ungenaue Messwerte zu vermeiden.

Darüber hinaus sollten Sie sich der potenziellen Sicherheitsrisiken bewusst sein, die Ihr RTLS mit sich bringt. Durch unbefugten Zugriff auf das System können böswillige Benutzer Objekte und Personen ohne Erlaubnis verfolgen oder, noch schlimmer, die erfassten Daten manipulieren.

Um dies zu verhindern, sollten Sie über einen wirksamen Sicherheitsmechanismus zur Überwachung des Benutzerzugriffs und der Benutzeraktivität im RTLS-Netzwerk verfügen. Dies kann regelmäßige Audits, die Verschlüsselung der im System gespeicherten Daten und sogar die Einrichtung von Benutzerauthentifizierungs- und Berechtigungssystemen umfassen, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Benutzer auf das System zugreifen können.

Um sicherzustellen, dass Ihr RTLS den Standards entspricht, sollten Sie auch über ein Testprogramm verfügen. Dies kann automatisierte Tests, manuelle Tests und sogar Benutzererfahrungstests umfassen, um zu sehen, wie Benutzer mit dem System interagieren. Dadurch können Sie etwaige Probleme oder Anomalien identifizieren, die die Genauigkeit Ihres Systems beeinträchtigen könnten.

 

(8.2) Fehlerüberwachung des SYSTEMs

Einer der wichtigsten Aspekte, um sicherzustellen, dass Ihr RTLS die höchste Leistung erbringt, ist die Überwachung seines Zustands. Glücklicherweise ist der Prozess relativ einfach.

Achten Sie zunächst darauf, die Software- und Hardwarekomponenten des Systems im Auge zu behalten, um etwaige Aktualisierungen oder Änderungen zu erkennen. Es ist auch wichtig, die Qualität der Netzwerkverbindung und der Kommunikation innerhalb des Systems sowie etwaige Fehler oder Ausfälle bei der Kommunikation zwischen Knoten zu überwachen.

Dies beinhaltet:

  • Standortsensoren: Ausfälle können Fehlfunktionen der Hardware, Defekte in der Software (Firmware) und Änderungen in der Ausrichtung oder Position eines Sensors (Bewegen oder Verdecken) umfassen. Wenn Ihre Standortsensoren mit Batteriestrom betrieben werden, ist die Batterielebensdauer ein entscheidender Aspekt bei der Überwachung.
  • Middleware und Anwendungssoftware: Überprüfen Sie die von Anwendungen genutzten Ressourcen auf optimale Leistung und die technische „Betriebsverfügbarkeit“ Ihrer Middleware und Anwendungen.
  • Server: Dieses komplexe System aus Hardware, virtuellen Maschinen und dem Betriebssystem muss hochverfügbar sein. Eine serverzentrierte Überwachung ist ein Muss, um eine hohe Leistung Ihrer Anwendungen und Dienste zu gewährleisten. Diese Aufgabe umfasst CPU-Nutzung, Speichernutzung, Netzwerkfehler, Datenbankzugriff und -leistung sowie Dateisystembeschränkungen.

Sie sollten außerdem überprüfen, ob alle Transponder und Lesegeräte ordnungsgemäß funktionieren und das erwartete Leistungsniveau erreichen, da dies Auswirkungen auf die Genauigkeit Ihrer Standortdaten haben kann. Sie müssen auch die verbleibende Batterielebensdauer jedes Transponders überwachen.

Es ist auch wichtig, auf Änderungen der Umgebungsfaktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Störungen durch andere Funkquellen zu achten, die die Leistung des Systems beeinträchtigen könnten.

Schließlich sollten Sie verschiedene RTLS-Anwendungen regelmäßig testen, um sicherzustellen, dass sie immer noch ordnungsgemäß funktionieren, und dabei Geschäftsmetriken zum Testen und Vergleichen verwenden, wie z. B. Antwortzeit und Latenz.

Indem Sie diese Parameter genau im Auge behalten, können Sie sicherstellen, dass Ihr RTLS auch in den kommenden Jahren weiterhin Spitzenleistungen erbringt. Dies trägt dazu bei, Ausfallzeiten zu minimieren und unnötige Kosten im Zusammenhang mit dem Austausch von Teilen oder der Fehlerbehebung nach ihrem Auftreten zu vermeiden.

Wenn Sie etwas Zeit in diese routinemäßige Wartung investieren, können Sie sicher sein, dass Ihr RTLS Ihnen immer genaue Standortdaten liefert, wenn Sie diese am meisten benötigen.


Zusammenfassung Abschnitt 8
  • Die Leistung sollte regelmäßig überwacht werden, um sicherzustellen, dass Ihre Ausrüstung ordnungsgemäß funktioniert und genaue Daten liefert
  • Durch unbefugten Zugriff auf das System können böswillige Benutzer Objekte und Personen ohne Erlaubnis verfolgen oder, noch schlimmer, die erfassten Daten manipulieren.
  • Administratoren sollten den Zustand des Systems überprüfen, einschließlich Aktualisierungen und Änderungen an Software und Hardware, die Qualität der Netzwerkverbindung und die verbleibende Batterielebensdauer von Transpondern überwachen und RTLS-Anwendungen testen.

 


RTLS Ausblick

Jetzt sind Sie startklar. Oder vielleicht planen Sie es, haben aber theoretisch eine Vorstellung davon, wie das geht. RTLS-Projekte sind vielversprechend für die Produktivität Ihrer Fabrik, aber auch eine Herausforderung, wie wir gesehen haben. Einer der am meisten unterschätzten Aspekte eines erfolgreichen RTLS-Projekts ist ein tiefes Verständnis Ihrer Prozesse.

Wenn Sie einen „schlecht“ gestalteten Prozess überwachen und automatisieren, werden Sie ihn nicht verbessern, sondern verschlechtern. Das ist schwierig, weil es schwer zu erkennen ist. Und es wird Ihre ROI-Berechnung ruinieren, der Hauptgrund, warum Sie Zeit, Geld und andere Ressourcen in ein solches Projekt investiert haben.

Wenn Sie dies verstehen, wird deutlich, dass Sie zunächst die Prozesse, Schnittstellen und kritischen Aspekte Ihres Betriebs identifizieren und vollständig verstehen müssen. Im Kaizen- und Lean-Management ist der Gemba Walk eine der Methoden zur täglichen Prozessverbesserung. Der Gemba Walk ist ein Rundgang durch die Produktion „wo es passiert“.

Für uns Prozessmanager, Werksleiter und CEOs ist es von entscheidender Bedeutung, die Prozessschritte live vor uns zu sehen, die Stimme der Arbeiter und Angestellten zu hören und schließlich die Notwendigkeit vollständiger Transparenz zu erkennen, um wesentliche und eingebaute Mängel zu überwinden. RTLS ist ein potenzielles Werkzeug, um einen Prozess digital sichtbar zu machen und die Lösung an einem Ort bereitzustellen.

Wenn Sie Interesse an einem lokalen Gemba Walk mit uns haben, um Ihnen die Methodik zu zeigen und auch erste Potenziale an Ihrem Standort zu entdecken, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Teilen Sie uns mit, was Sie erreichen möchten oder vor welchen Herausforderungen Sie stehen.

Ihr IDENTEC SOLUTIONS Team


 

Erhalten Sie alle Abschnitte gebündelt als eBook - einfach per Klick auf dem Bild unten:

New call-to-action